Fußball-Landesliga: FC Gutmadingen – SC Gottmadingen-Biet. (Samstag, 16 Uhr). Die am vergangenen Wochenende spielfreien Gutmadinger mussten zunächst befürchten, in der Tabelle etwas durchgereicht zu werden. Da aber alle unmittelbaren Konkurrenten ohne Punkte von den Plätzen gingen, verteidigten die Gutmadinger ihren zehnten Platz und haben in den restlichen vier Partien die Chance, das Abstiegsgespenst aus eigener Kraft zu verjagen. „Es ist tatsächlich viel in unserem Interesse passiert. Auf der anderen Seite müssen wir unsere Spiele gewinnen und dürfen nicht auf Hilfe hoffen. Da spielt es auch keine Rolle, wie der nächste Gegner heißt und wo er in der Tabelle steht“, macht Gutmadinges Trainer Steffen Breinlinger deutlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gutmadinger nutzten das spielfreie Wochenende für einen Team-Ausflug nach Lahr, wo sie beim südbadischen Pokalfinale die DJK Donaueschingen anfeuerten und sich in die „grüne Wand“ einreihten. Am Abend verfolgten sie gemeinsam das DFB-Pokalfinale.

Mit Ahmet Keysan, Simon Götz und Darius Steiner fallen bei den Gutmadingern drei Spieler aus. Für Breinlinger darf das keine Ausrede sein. „Wir haben einen großen Kader, um die Ausfälle aufzufangen“, ergänzt Breinlinger und fügt an: „Wir brauchen noch zwei Siege, um auf der sicheren Seite zu sein. Diese möchte ich so schnell wie möglich holen.“ Vielleicht ist es für Gutmadingen ein kleiner Vorteil, dass der Gast erst am vergangenen Mittwoch spielen musste, was sicherlich Kräfte gekostet hat.

Videos, Storys und Infos zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: