Fußball-Landesliga: SV Denkingen – FC Schonach 2:2 (1:2). – Die Gäste erwischten einen Auftakt nach Maß. Mit dem ersten Angriff erzielte Ezer Alec Browne den Führungstreffer für den FC Schonach. Der Gegentreffer zeigte bei den Einheimischen Wirkung. Denkingen benötigte eine Viertelstunde um ins Spiel zu finden und wurde auch prompt belohnt. Nach schöner Vorarbeit von Manuel Oberdorfer erzielte Julian Widmann den Ausgleichstreffer.

Erneute Führung für die Gäste

Danach ging es Schlag auf Schlag. Nach einem Fehler in der Denkinger Hintermannschaft hatte Luca Timm wenig Mühe die erneute Führung für den FC Schonach zu erzielen. Im Gegenzug hatte Steffen Allgaier den Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Farin Wehrle schoss nach einer halben Stunde aus kurzer Distanz über das Tor. Auf der anderen Seite ging der Heber von Torsten Ruddies knapp am Schonacher Tor vorbei. Beide Mannschaften ließen im ersten Durchgang noch weitere Chancen liegen.

Ausgleich in der Schlussminute

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein Abnutzungskampf. Denkingen hatte etwas mehr vom Spiel, spielte aber zu ungenau, sodass die Aktionen meist im Ansatz verpufften. Schonach verteidigte geschickt und war vor dem Tor gefährlicher. Dem eingewechselten Marcel Lienemann war es vorbehalten für den viel umjubelten Ausgleichstreffer zu sorgen. Nach einem Freistoß war er im Nachsetzen zur Stelle und sorgte für eine gerechte Punkteteilung.

Tore: 0:1 (1.) Browne, 1:1 (15.) Widmann, 1:2 (18.) Timm, 2:2 (90.) Lienemann. – bes. Vork.: Rote Karte (90.) Lorenz Spiegelhalter (FC Schonach). – SR: Gaspare Lombardo. – Z: 120

Alle Spielberichte der Fußball-Landesliga gibt es hier