Fußball-Landesliga: FC Bad DürrheimFC Singen (Samstag, 15.30 Uhr).

Ein echtes Spitzenspiel zeichnet sich am Samstag in Bad Dürrheim ab. Beide Mannschaften sind mit vier Punkten aus zwei Partien gestartet und haben Ambitionen auf die vorderen Tabellenplätze. „Ich sehe uns nicht chancenlos, wenngleich Singen natürlich eine enorme Qualität an schon höherklassig erprobten Spielern mitbringt. Wir sind sicherlich kein Favorit in dieser Partie, aber wir freuen uns auf die Aufgabe. Wenn wir ungeschlagen bleiben wollen, muss schon alles bei uns passen“, sagt Bad Dürrheims Trainer Enrique Blanco.

Das könnte Sie auch interessieren

Zuversichtlich ist Blanco auch, weil seine Elf zuletzt beim 3:0-Erfolg in Gutmadingen eiskalt die vorhandenen Chancen nutzte und zudem auch im Training die Vorstellungen des Übungsleiters erfüllte. „Die Jungs sind alle sehr willig und wollen lernen. Auch im taktischen Bereich erkenne ich Fortschritte. Wir werden gegen Singen alles geben und versuchen, diesen Gegner zu ärgern“, ergänzt Blanco. Seine Elf blieb zudem in den ersten beiden Partien ohne Gegentreffer. Nachholbedarf sieht Blanco indes in der körperlichen Präsenz. „Die Jungs lassen sich manchmal noch etwas zu leicht wegschieben. Wir müssen selbst den Körper reinstellen und uns Eindruck verschaffen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wieder dabei ist bei den Kurstädtern Isa Sabuncuo, der vor allem mit seiner Erfahrung die jungen Spieler führen soll. Umstellungen in der Anfangsformation zeichnen sich ab, auch wenn Blanco im Vorfeld noch nicht ins Detail gehen will. Er wünscht sich einen couragierten Auftritt, bei dem die Elf zudem die Ruhe bewahren soll. „Singen hat sich eminent verstärkt. Ich kenne die meisten Spieler aus zahlreichen Vergleichen. Da kommt ein Titelfavorit auf uns zu, doch das macht die Aufgabe auch interessant. Wir werden uns nicht verstecken“, kündigt der Trainer an.