Fußball-Landesliga: SV Denkingen – FC Löffingen 3:4 (2:3). – Die Gäste erwischten einen Auftakt nach Maß. Mit dem ersten Angriff erzielte Johannes Kaufmann den Führungstreffer für den FC Löffingen. Denkingen drängte in der Folgezeit auf den Ausgleichstreffer. Trotz Übergewicht erspielten sich die Schwarz-Gelben aber nur Halbchancen. Besser machten es die Schwarzwälder. In der 23. Minute erhöhte Frank Trenkle nach schöner Vorarbeit von Benjamin Gaudig zum 0:2.

Turbulente erste Halbzeit

Kaum eine Minute später fiel fast der dritte Treffer für die Gäste. Der Schuss von Lars Salzmann ging aber knapp am Tor vorbei. Mit einem Sonntagschuss am Samstagnachmittag brachte Marc Reichle die Heimmannschaft wieder ins Spiel. Kurze Zeit später erzielte Constantin Kahl aus dem Gewühl heraus den 2:2-Ausgleichstreffer. Benjamin Gaudig sorgte mit einer feinen Einzelleistung kurz vor dem Halbzeitpfiff für die erneute Führung der Löffinger.

Später Siegtreffer für die Gäste

Nach dem ereignisreichen ersten Durchgang ging es nach Wiederanpfiff ruhiger zur Sache. Steffen Allgaier erzielte nach einer Stunde durch einen souverän verwandelten Foulelfmeter den erneuten Ausgleich. Denkingen hatte nun mehr Spielanteile, die Gäste lauerten auf Konter und kamen dem Siegtreffer mit fortschreitender Spielzeit immer näher. Mit dem letzten Angriff des Spiels war es dann soweit. Benjamin Gaudig legte schön für Simon Weißenberger auf, welcher wenig Mühe hatte den nicht unverdienten Siegtreffer für den FC Löffingen zu erzielen.

Tore: 0:1 (1.) Kaufmann, 0:2 (23.) Trenkle, 1:2 (28.) Reichle, 2:2 (32.) Kahl, 2:3 (45.) Gaudig, 3:3 (60.) Allgaier, 3:4 (90.) Weißenberger. – SR: Olivier Jacquemoth (Karlsruhe). – Z: 60.

Alles zur Landesliga-Staffel 3 finden Sie hier