Fußball-Landesliga: FC Überlingen – SV Walbertsweiler-Rengetsweiler 2:2 (1:1). – In einem packenden Landesligaspiel musste der FC 09 im achten Saisonspiel seinen ersten Punktverlust hinnehmen.

Überlingen fand zunächst nicht zu seinem gewohnten Spiel. Der SV Walbertsweiler-Rengetsweiler überzeugte durch sein couragiertes Auftreten und brachte die Überlinger Hintermannschaft mehrfach in Bedrängnis. In der 16. Minute schoss Florian Müller einen sehenswerten Angriff zum Führungstreffer der Gäste ab.

Überlingen hält zunächst solide die Führung

Unmittelbar danach verpasste Marc Kuczkowski in aussichtsreicher Position den Ausgleich. Kurze Zeit später holte Daniel Glocker einem Kopfball von Michael Förtsch für seinen bereits geschlagenen Torhüter von der Linie und rettet so die Führung. In der 41. und der 45. Minute vereitelte Gästetorhüter Nico Specker durch Glanzparaden gegen Kuczkowski und Josua Keller Überlinger Treffer.

Kuczkowski reagiert am schnellsten

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit war es dann aber soweit: Nach einer unübersichtlichen Situation reagierte Kuczkowski am schnellsten und drückte den Ball über die Linie.

Auch in der zweiten Halbzeit gefielen die Gäste durch ihre offensive Spielweise, welche die Überlinger Hintermannschaft weiterhin forderte. Überlingen kam zwar etwas besser ins Spiel, die Begegnung blieb aber insgesamt ausgeglichen.

Kampf zur Führung und dem erneuten Ausgleich

Dem Tabellenführer gelang nach einer Ecke durch einen Kopfball der Führungstreffer durch Joshua Keller. In der verbleibenden Spielzeit boten sich dem FC mehrere Chancen, um das Spiel zu entscheiden.

Den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen gelang aber kurz vor Spielschluss durch Fabian Roth der aufgrund des Spielverlaufs verdiente Ausgleichstreffer.

Tore: 0:1 (16.) Müller, 1:1 (45.) Kuczkowski, 2:1 (60.) Keller, 2:2 (88.) Roth. – SR: Pacher (Brigachtal) – Z: 250.

Alle Spielberichte der Fußball-Landesliga gibt es hier