Fußball-Landesliga: SC Gottmadingen-Bietingen – SV Denkingen 1:0 (0:0). – Beim Aufwärmen verletzte sich Schmittschneider und der SC musste die Taktik ändern. In der ersten Halbzeit lag das Chancenplus bei der Heimelf, in der zweiten hätte der Gast vor dem Gegentor längst führen müssen. In der 16. Minute geriet der Kopfball von Jan Faude nach Zuspiel von Sven nicht hoch genug. Zwei Minuten später ging der Heber von Luis Wäschle nach der gleichen Aktion neben das Tor.

Gäste können ihre Chancen nicht nutzen

Nach der Pause hatte der Gast mehr Spielanteile, begann aber nach zehn Minuten mit dem Auslassen mehrerer Möglichkeiten. Torsten Ruddies hatte die erste (55.), die von Geiger war noch klarer (58.). Luca Magro rettete auf der Linie, auch der Nachschuss von Ruddies wurde abgewehrt. Nach einem Missverständnis am 16er hatte Ruddies freie Bahn, Abwehrchef Magro klärte erneut zur Ecke. Dann verfehlte auch sein Fünf-Meter-Kopfball das Ziel.

Gastgeber verwandeln eine Möglichkeit zum Endstand

Die nächsten drei Chancen hatte erneut der Gast. Marco Gruber kam in der 86. Minute erstmals gefährlich zum Abschluss, Hüter Schwägler parierte. Dann drückte Sven Faude den Ball aus einem Meter nach dem Wäschle-Freistoß ins Netz. In der 91. Minute klärte Adrian Hellwig auf der Linie. Zwei Minuten später hatte Ruddies, aus dem Abseits gestartet, die letzte Ausgleichschance.

Ab der 60. Minute war den SC Spielern das schwere Mittwochspiel anzumerken. Einen Punkt hatte sich Denkingen allemal verdient. Aber aus den vielen Möglichkeiten hätte es eben einmal treffen müssen. (re)

Tor: 1:0 (90.) S. Faude. – SR: Kalmbach (Villingen). – Z: 260.

Alle Spielberichte der Fußball-Landesliga gibt es hier