unserer Sportredaktion

Fußball-Landesliga: VfR Stockach – SV Denkingen 2:3 (0:0). – Der VfR Stockach hatte von Beginn an etwas mehr Spielanteile, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Nach zehn Minuten dann die erste sanfte Tornäherung des VfR, als Marius Henkel einen gefühlvollen Chipball von Dennis Habibovic nicht verwertete.

Denkingen bleibt zunächst eher passiv

Etwas brenzliger vor dem Gehäuse des SV Denkingen wurde es wenige Aktionen später: Nachdem Marius Henkel allein auf dem Weg Richtung Torabschluss war, entschied sich der VfR-Stürmer für den Querpass auf den freistehenden Dominik Ladan, der den in Rücken gespielten Pass jedoch nicht mehr erwischte. Die Gäste aus Denkingen wirkten in der ersten Spielhälfte meist passiv, kamen sporadisch immer wieder vor das Tor des VfR Stockach, ohne aber für große Gefahr zu sorgen.

Beide Mannschaften erhöhen den Druck

In den zweiten 45 Minuten nahm die Partie ordentlich Fahrt auf. Vor allem die Heimmannschaft drückte stark auf den Führungstreffer. So hielt SV-Keeper Tobias Boos in großartiger Manier einen scharfen Freistoß von Moritz Eckert, nur kurze Zeit später schoss Rene Greuter am Tor vorbei. Doch auch die Gäste aus Denkingen wurden immer aktiver und erarbeiteten sich fleißig Torchancen. So gingen sie nach 63 Minuten in Führung, als Torsten Ruddies eine Hereingabe von Tino Wagner etwas glücklich ins lange Eck abfälschte. Im Anschluss war von der Anfangspassiviät der Denkinger nichts mehr zu spüren und sie erhöhten den Druck weiter.

2:2-Ausgleich innerhalb von fünf Minuten

Folglich dauerte es auch nicht lange, bis die bissigen Denkinger in der 71. Minute nach einem direkt verwandelten Freistoß von Jan Ammann den Spielstand auf 2:0 schraubten. Doch die Stockacher kamen zurück – und wie: Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten sorgten Emin Tule (74.) und Noel Mohr (76.) in kürzester Zeit für den Ausgleich.

Endstand fällt in der Schlussminute

In den letzten Spielminuten forcierte das interessante und abwechslungsreiche Landesligaspiel zu einem offenen Schlagabtausch, allerdings mit einem glücklichen Ende für die Gäste aus Denkingen: In der Schlussminute machte Steffen Allgaier mit einer tollen Einzelaktion auf sich aufmerksam, als er die VfR-Abwehrkette im Alleingang umkurvte und mit einem satten Schuss ins lange Eck den 3:2-Endstand für den SV Denkingen markierte. (fek)

Tore: 0:1 (63.) Ruddies, 0:2 (71.) Ammann, 1:2 (74.) Tule, 2:2 (76.) Mohr, 2:3 (89.) Allgaier. – SR: Adrian Rützler. – Z: 100

Videos, Storys und Infos zur Landesliga, Staffel 3 finden Sie hier: