Fußball-Landesliga: FC Löffingen – FV Marbach (Samstag, 15.30 Uhr). Der FV Marbach hat bisher nur vier seiner 21 Punktspiele gewonnen. Darunter ist ein 3:0-Erfolg gegen Löffingen im vergangenen Herbst. Damals sahen die Perspektiven der Marbacher in der Liga noch deutlich besser aus. Am Samstag soll zumindest ein Teilerfolg her, um die schwarze Auswärtsserie zu beenden. Da stehen aus zehn Spielen null Punkte und 5:34 Tore.

Das könnte Sie auch interessieren

Marbachs Trainer Michael Schnee hat den 3:0-Sieg gegen Löffingen noch als (fast) neutraler Zuschauer am Spielfeldrand verfolgt. Eine Woche später übernahm Schnee als Übungsleiter. „Die Spiele gegen Löffingen haben etwas Prestige- und Derbycharakter. Ich hoffe, wir wachsen ein Stück weit über uns hinaus“, betont Schnee, den einmal mehr größere personelle Sorgen plagen. „Die Personaldecke ist dünn. Da werde ich erst nach dem Abschlusstraining wissen, wer mir zur Verfügung steht“, betont Schnee. Keine guten Voraussetzungen, doch Marbach muss sie annehmen. Wenn schon spielerisch nicht alles klappen sollte, so muss doch die kämpferische Einstellung stimmen.

Gute Chancen auf einen Einsatz in der Startelf haben die Zwillinge Niclas und Oliver Burkhard, die schon am vergangenen Spieltag gegen die SG Dettingen spielten. Ihnen bescheinigt Schnee, wie weiteren Spielern, eine gute Entwicklung. Dies sei auch das primäre Ziel, nachdem der Klassenerhalt in weite Ferne gerückt ist, was alle Beteiligten realistisch sehen.

Weitere Videos, Storys und Infos zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: