Fußball-Landesliga: FC Löffingen – SV Denkingen 2:0 (1:0). – Wichtig war, dass der FCL, der kurzfristig auf vier Stammspieler verzichten musste, ohne langes Abasten bald zu seinem Spiel fand. Denkingen begann sehr engagiert und druckvoll. In der fünften Minute hatte Benjamin Gaudig eine gute Einschussmöglichkeit, aber mit Glück und Geschick konnten die Rothosen einen Rückstand verhindern.

Löffingen findet immer besser ins ausgeglichene Spiel

Mit zunehmender Spieldauer fand der Gastgeber immer besser ins Spiel, wobei die Partie ausgeglichen war und Torhüter Philip Satler zum Rückhalt der Mannschaft wurde. Mannschaftsführer Johannes Kaufmann ging mit großem Einsatz voraus.

Denkinger Druck wird nicht belohnt

Die Führung durch Weißenberger in der 32. Minute, nach Vorarbeit von Gaudig, gab der Mannschaft Selbstvertrauen. In der zweiten Halbzeit legten die Gäste aus dem Linzgau nochmals zu und setzten den FCL unter Druck, dem der mit Geschick und Können standhalten konnte.

Tore: 1:0 (32.) Weißenberger, 2:0 (50./FE) Foos. – SR: Christina Rose. – Z: 125.

Alle Spielberichte der Fußball-Landesliga gibt es hier