Nachdem Dirk Thannheimer früh in dieser Saison seinen Rücktritt als Trainer des SV Denkingen verkündet hatte, wollte Helmut Wunderlich seine ehemalige Mannschaft eigentlich nur interimsweise bis zum Winter trainieren. Nun verkündet der Fußball-Landesligist, dass „Wunderlich bis zum Saisonende bleibt. Das gibt uns die nötige Planungssicherheit„, so der Verein.

Wunderlich betont, dass er „dem SVD die Möglichkeit geben möchte, mit genügend Anlaufzeit einen neuen Trainer zu finden“. Natürlich sei es auch sei Ziel, mit der Mannschaft den Abstieg in die Bezirksliga zu verhindern. „Die Verbundenheit zur Mannschaft und dem Verein spielt da eine große Rolle. Mir liegt nach wie vor sehr viel am SV Denkingen„, erklärt Wunderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Wunderlich war bereits drei Jahre beim SV Denkingen Trainer, führte den Club aus der Bezirksliga in die Landesliga und beendete sein Engagement 2019 mit Rang vier, der besten Platzierung, die die Denkinger je erreichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €