Fußball-Landesliga: FC Singen 04 – FC Schonach 8:0 (5:0). – Die Gäste begannen sehr mutig und pressten hoch. Dies sollte sich aber im Laufe der Partie als Strohfeuer ergeben, denn nach fünf Minuten übernahmen die Hausherren das Kommando.

Zwei wunderschöne Angriffe

In der zehnten Minute erzielte Körner nach schöner Vorarbeit von Stark und Ruberto das 1:0. Das 2:0 entstand ebenfalls aus einem wunderschönen Angriff über Körner und Stark, den Ruberto verwertete (20.). In der Folge hatten die Singener Chancen am laufenden Band.

Singener Chancen am laufenden Band

Dem 3:0 durch Stark in der 29. Minute folgte gleich darauf das 4:0 durch Mladoniczky in der 32. Minute. Als denn wiederum zwei Minuten später Körner auf 5:0 stellte, war die Partie noch vor der Pause endgültig entschieden. Die blau-gelben Singener ließen nicht nach und hatten weitere gute Möglichkeiten.

Halbzeitpfiff Erlösung für Schonach

Der Halbzeitpfiff war eine Art Erlösung für die Gäste. Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Die Hausherren spielten weiter munter nach vorne und hatten gleich nach Wiederbeginn die nächste gute Möglichkeit durch Ruberto und anschließend Körner (46.). In der 52. Minute ließ Körner ein wunderschönes Seitfallzieher-Tor zum 6:0 folgen.

Spiel geht nur in eine Richtung

Durch einige Wechsel auf beiden Seiten litt der Spielfluss etwas. Dennoch ging es weiterhin in eine Richtung. Jankovic stellte in der 75. Minute auf 7:0, ehe Stark eine Minute vor Schluss den Endstand von 8:0 markierte. Die Gäste waren eindeutig unterlegen und die Gastgeber waren in Spiellaune.

Tore: 1:0 (10.) Körner, 2:0 (20.) Ruberto, 3:0 (29.) Stark, 4:0 (32.) Mladoniczky, 5:0 (34.) Körner, 6:0 (52.) Körner, 7:0 (75.) Jankovic, 8:0 (89.) Stark. – SR: Schmidt (Haslach i.K.). – Z: 180.

Alles zur Fußball-Landesliga finden Sie hier

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €