Fußball-Landesliga: Nun startete auch der FC Gutmadingen in die Fußballsaison 2020/21. Mit Markus Burger (Karriereende), Maximilian Moser (SV Geisingen), Leon Ratzer (SSC Donaueschingen) und Bernd Weets (FC Brigachtal) verließen vier Spieler den Landesligisten. Dafür präsentierte Sportvorstand Volkhard Ohnmacht mit den Eigengewächsen Justin Reiser, Clemens und Niklas Vöckt sowie Moritz Neidhardt aus der A-Jugend des FC Brigachtal vier 18-Jährige als Neuzugänge.

Trainer Steffen Breinlinger, der in seine dritte Saison mit dem FC Gutmadingen geht, sieht seine Mannschaft im zweiten Jahr der Landesligazugehörigkeit gut aufgestellt: „Wir haben nicht auf Veränderung, sondern auf Konstanz gesetzt. Die Saison beginnt für alle Mannschaften bei null Punkten und wir werden vom ersten Tag an mit vollem Engagement trainieren. Ich kann zwar keinen Tipp abgeben wo wir landen werden, verspreche aber, dass wir alles für eine gute Saison geben werden.“

Nun wird es in den nächsten Trainingseinheiten um Kraft und Kondition gehen, bevor die technischen und taktischen Elemente in den Vordergrund rücken. Insgesamt haben die Gutmadinger fünf Vorbereitungsspiele gegen starke Gegner bereits fixiert. Im ersten Testspiel gab es am Wochenende auf eigenem Platz eine 1:4-Niederlage gegen Verbandsliga-Aufsteiger FC 08 Villingen II. Ganz besonders freuen sich die Gutmadinger Landesliga-Fußballer auf das Pokal-Qualifikationsspiel gegen Verbandsligist SC Pfullendorf am 1. August.

Weitere Testspielte: 16. Juli VfB Bösingen – FC Gutmadingen; 25. Juli TSV Nusplingen – FC Gutmadingen; 9. August FC Gutmadingen – SV Zimmern.