Fußball-Landesliga: FC Neustadt – FC Bad Dürrheim (Samstag, 15.30 Uhr). Die Spiele zwischen beiden Teams zählen fast schon zu den Klassikern. Oft gab es diese Derbys in der Vergangenheit in Meisterschaftsspielen der Verbands- und Landesliga sowie im Pokal. Zuletzt vor exakt einem Jahr, als sich die Kurstädter auf eigenem Platz mit 2:0 Toren durchsetzten.

Das könnte Sie auch interessieren

16 Jahre ist es inzwischen her, als Neustadts Trainer Zeljko Cosic in der Verbandsliga das Trikot der Kurstädter trug. Damals stand bei Bad Dürrheim noch Dietmar Anders als Trainer an der Seitenlinie. „Nach über eineinhalb Jahrzehnten hat sich in Bad Dürrheim einiges verändert. Die Konstellation ist jedoch weitgehend gleich. Beide Vereine versuchen, mit einer Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten wieder eine Elf aufzubauen, die perspektivisch in der Liga weiter oben angreifen will“, sagt Cosic. Er kennt den Gegner gut und ebenso die Ideen von Bad Dürrheims Trainer Enrique Blanco. „Wir haben uns schon in der Bezirksliga einige heiße Duelle geliefert, als er in Schonach und ich in Klengen als Trainer arbeiteten. Jetzt hat Blanco wieder ein gute Mannschaft aufgebaut“, fügt Cosic an.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach dem jüngsten Sieg in Frickingen hat Cosic keinen Grund, die große Rotationsmaschine anzuwerfen. Denkbar erscheint indes, dass Pjetar Orosaj ein Mandat für die Start-Elf erhält. „Er ist wieder fit und hat keinerlei Rückstände“, so Cosic. Informationen über den Gegner wird sich Cosic von Sime Fantov holen, der bis vor der Corona-Krise das Trikot der Kurstädter trug. Offen ist, ob die Partie auf Natur- oder Kunstrasen ausgetragen wird.

Für Bad Dürrheims Trainer Enrique Blanco spielt der Untergrund keine Rolle. „Wir haben auf Rasen und Kunstrasen trainiert und gespielt. Wie sich die Neustädter auch entscheiden, es wird für uns kein Nachteil sein.“ Blanco wird erneut 15 bis 16 Spieler nominieren, wobei es mit Stefano Campisciano einen Rückkehrer gibt, der am vergangenen Wochenende fehlte. „Ich sehe keinen Sinn darin, den Kader aufzublähen. Lieber sollen einige Akteure in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln.“

Das könnte Sie auch interessieren

Blanco bescheinigt seinen Akteuren eine gute Trainingswoche. Die Spieler hätten die jüngste 1:3-Heimniederlage gegen Singen gut verarbeitet. Dennoch ging Blanco in der Spielvorbereitung für Neustadt noch einmal auf die Partie gegen Singen ein. „Wir müssen versuchen, ähnlich gut in das Spiel zu finden. Die ersten 20 Minuten haben mir gut gefallen und auch der Eindruck der zweiten 45 Minuten stimmt mich zuversichtlich.“

Der Bad Dürrheimer Coach verspricht, dass seine Mannschaft mit einer breiten Brust in den Hochschwarzwald reisen wird und erwartet ebenso wie Cosic ein Duell auf Augenhöhe. Beide Teams haben bisher die gleiche Bilanz in der noch jungen Saison, sowohl bei den Punkten als auch bei den erzielten und kassierten Toren.

Weitere Videos, Infos und Storys über die Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: