Fußball-Landesliga: FC NeustadtFV Walbertsweiler-Rengetsweiler 1:2 (1:1). – Aufgrund eines späten Gegentreffers verlor der FC Neustadt nicht nur das Heimspiel gegen Walbertsweiler-Rengetsweiler, sondern er rutschte auch auf den letzten Tabellenplatz ab.

Die Gäste machen druck

Nach kurzer Abtastphase nahm das Spiel Fahrt auf. Nach fünf Minuten gaben die Gäste den ersten Warnschuss ab, im direkten Gegenzug wurde Tobias Tritschlers Schuss aus spitzem Winkel gerade noch auf der Linie geklärt. Nach zehn Minuten gingen die Gäste in Führung: In Folge eines Ballgewinnes spielte Walbertsweiler-Rengetsweiler schnell in die Spitze, Dennis Hiller blieb vor dem Torhüter cool und versenkte in die rechte Ecke.

Der schnelle Ausgleich

Neustadt brauchte nicht lange, um sich zu sammeln. Sieben Minuten nach dem Rückstand glich Tobias Tritschler per Abstauber nach dem Schuss von Nikola Kosic aus. Nun war Neustadt am Drücker, spielte sich bis zur Pause allerdings keine zwingenden Chancen mehr heraus, sodass es mit dem 1:1 in die Halbzeit ging.

Heimelf spielbestimmend

Auch die Anfangsphase von Durchgang Nummer zwei ging klar an die Hausherren, die durch Rick Kiefer, Hermann Takuete und Nikola Kosic allerdings gute Chancen ausließen. Gegen Mitte der zweiten Hälfte verlagerte sich das Momentum dann immer mehr auf die Gäste, die das Kommando übernahmen und vor allem durch Konter gefährlich wurden.

Späte Führung

Chancen blieben allerdings Mangelware, bis in der Schlussminute das Siegtor fiel: Nach einer Flanke von der linken Seite war der eingewechselte Achim Schwellinger zur Stelle und vollendete den Spielzug mit einem satten Schuss in den rechten Winkel. In der verbleibenden Nachspielzeit gelang Neustadt keine nennenswerte Offensivaktion mehr, sodass die Hochschwarzwälder nach einem ausgeglichenen Spiel als unglücklicher Sieger vom Platz gingen.

Tore: 0:1 (10.) Hiller, 1:1 (17.) Tritschler, 1:2 (90.) Schwellinger. – SR: Philipp Porep (Merzhausen). – ZS: 60.

Weitere Videos, Storys und Berichte zur Landesliga-Staffel 3, finden Sie hier: