Fußball-Landesliga: FC LöffingenVfR Stockach 0:2 (0:0). – In der 1. Halbzeit konnten die Gastgeber noch einigermaßen dagegen halten, wobei die Gäste klar dominierten. Die Löffinger Abwehr konnte um Torhüter Domenik Osek den Gegner einigermaßen in Schach halten, allerdings konnte die Heimelf in der Offensive kaum Akzente setzen.

Osek pariert gegen Henkel

In der 28. Minute hatte Gaudig Pech mit einem Freistoß an der Strafraumgrenze. Im Gegenzug hatte der FC Löffingen Glück, als die Gäste nur den Pfosten trafen. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff war der Torjäger der Gäste Marius Henkel an der Mittellinie nicht zu stoppen und lief alleine auf das Tor von Osek zu. Dieser reagierte zweimal glänzend und verhinderte die Gästeführung. In der zweiten Spielhälfte zeigten sich die Gastgeber nach Auswechslungen von der besseren Seite und hatten in der 53. Minute durch Maximillian Benz ihre beste Torchance.

Osek erneut mit starken Paraden

Drei Minuten später lief Marius Henkel erneut alleine auf das Löffinger Tor zu, aber der überragende Osek klärte mit einer Fußabwehr. In der 58. Minute war es dann soweit: die Gäste erzielten durch Emin Tule die verdiente 1:0-Führung. Vier Minuten später war es erneut Tule, der aus der Drehung heraus an Osek scheiterte. An Osek scheiterten auch weitere Chancen der Gäste.

Henkel trifft kurz vor Schluss

In der 66. Minute hatte Simon Weißenberger großes Pech, als er am Pfosten und im Nachschuss am Torhüter scheiterte. Marco Kopp in der 70. und Marco Schwirz in der 78. vergaben weitere Chancen für die Löffinger. In der 85. Minute scheiterte Henkel erneut am starken Torhüter Osek. Die endgültige Entscheidung fiel 4 Minuten später, als Henkel dann mit seinem Lupfer der Sieger gegen Torhüter Osek war.

Tore: 0:1 (58.) Emin Tule, 0:2 (89.) Marius Henkel. – SR: Fabrice Butscher (Argental.) – Z: 120.

Trainerstimme:

Uli Bärmann: „Es war ein verdienter Sieg für die Gäste, wir konnten gegen diesen starken Gegner einfach nicht mithalten. Wir kommen derzeit einfach auf dem Zahnfleisch daher, die Verletzung von zahlreichen Stammspielern können wir einfach nicht kompensieren.“

Weitere Videos, Storys und Berichte zur Landesliga-Staffel 3, finden Sie hier: