Fußball-Landesliga: FC GutmadingenFV Walbertsweiler-Rengetsweiler 4:0 (1:0). – Beide Mannschaften trennten vor der Partie lediglich drei Punkte, einen Rückstand, den Gutmadingens Trainer Steffen Breinlinger gerne mit einem Sieg schließen wollte. Gar von „Wochen der Wahrheit“ hatte er im Vorfeld der Partie mit Blick auf die ausbleibenden Spiele bis zur Winterpause gesprochen.

Nervöser Beginn

Seine Mannschaft zeigte dabei schon in der ersten Halbzeit, dass sie ihren Trainer verstanden hatte.

Video: Roger Müller

Auch wenn zunächst nicht alles gelang, so spielte sich das Geschehen vor der Pause meist im Mittelfeld ab, da sich beide Mannschaften zu viele Fehlpässe im Spielaufbau leisteten.

Gutmadingen geht in Führung

Video: Roger Müller

Doch ein gelungener Angriff, den Lukas Riedmüller gekonnt abschloss, reichte für die Führung zur Halbzeit (16.), die durchaus höher hätte ausfallen können, doch der Pfosten rettete für die Gäste nach einer knappen halben Stunde.

Video: Roger Müller
Video: Roger Müller

Nach dem Seitenwechsel agierte Gutmadingen sehr abgeklärt, neutralisierte die Gäste nahezu komplett, die so in den zweiten 45 Minuten keine einzige Torchance für sich verbuchen konnten. Stattdessen kontrollierte der FCG das Spiel beinahe nach Belieben. Entscheidend dabei natürlich die frühen Tore nach der Pause, so nahm das schnelle 2:0 (51.) und 3:0 (55.) durch Manuel und Benjamin Huber dem FV Walbertsweiler-Rengetsweiler den Mut, sich nochmals aufzubäumen.

Effektive Gutmadinger

Gutmadingen spielte sich die Tore dabei mit schönen Diagonalbällen in die Spitze sehenswert heraus, so auch beim verdienten 4:0 eine Viertelstunde vor dem Ende. Aber auch mit schnellen Kombinationen durch die Mitte wussten die Gastgeber zu gefallen, die letztlich auch in der Höhe absolut verdient gewannen und in der Tabelle nach Punkten mit den Gästen gleichzogen.

Tore: 1:0 Lukas Riedmüller (16.), 2:0 Manuel Huber (51.), 3:0 Benjamin Huber (55.), 4:0 Tobias Kienzler (76.). – SR: Robert Drews (Gottenheim). Z: 130.

Weitere Videos, Storys und Berichte zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier