Fußball-Landesliga: FC NeustadtFC Gutmadingen 1:1 (0:1). Dank eines späten Ausgleichstreffers fährt der FC Neustadt gegen den FC Gutmadingen einen glücklichen, aber insgesamt verdienten Punkt ein.

Gutmadingen mit Druck

Das Lokalduell begann verhalten, beide Mannschaften waren zunächst auf Ballkontrolle bedacht. Gutmadingen stand hoch, attackierte früh und setzte dadurch immer wieder die Defensive der Hausherren unter Druck. Diese wussten sich meist nur mit langen Bällen zu helfen, sodass die Fehlerquote anfangs sehr hoch war. Die erste gute Chance des Spiels hatte Neustadt nach 20 Minuten, als Pjetar Orosaj mit einer Direktabnahme an Gäste-Schlussmann Moritz Küssner scheiterte. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen dann die Gutmadinger die Kontrolle und gingen wenig später verdient in Führung: Dominik Maus nickte eine Ecke unhaltbar zum 0:1 in die Maschen ein.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff ausgeglichen

In der Folge spielte sich viel im Mittelfeld ab. Neustadt hatte kurz vor der Pause ebenfalls per Kopfball nach einer Ecke die Chance zum Ausgleich, Markus Tritschler zielte aber zu hoch. Somit ging es mit einer verdienten Gäste-Führung in die Pause.

Neustadt will die Kontrolle

Nach dem Seitenwechsel war Neustadt um Kontrolle bemüht, entfachte allerdings zunächst wenig Offensivdruck. Die Gäste standen in der Defensive sehr kompakt und setzten auf der anderen Seite per Konter immer wieder gefährliche Nadelstiche. Gegen Ende des Spiels kehrte Hektik in die Partie.

Der späte Ausgleich

Bis zur 88. Minute ließen die Gäste wenig zu, ehe Neustadt eiskalt zuschlug: Eine Flanke von Markus Tritschler von der rechten Seite verwertete Sam Samma in klassischer Torjägermanier per Direktabnahme zum 1:1. Daraufhin wollten die Hausherren mehr, drängten in der Nachspielzeit auf den Siegtreffer, kamen aber zu keiner weiteren Chance. Somit blieb es am Ende beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden, bei dem Gutmadingen zwar die spielerisch reifere, Neustadt aber die effizientere Mannschaft war.

Tore: 0:1 (32.) Maus, 1:1 (88.) Samma.- SR: Sasa Matosevic (Schwenningen).- Z: 130.

Weitere Videos, Storys und Berichte zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: