Fußball-Landesliga: FC LöffingenFC Bad Dürrheim 1:2 (0:1). – Wie erwartet entwickelte sich von Beginn an eine hart und kompromisslos geführte Partie. Da die Gastgeber in der Vorsaison beide Duelle klar verloren hatten, mit einer Tordifferenz von 1:11, waren diese umso motivierter. Die Rothosen begannen entsprechend hellwach und konzentriert, wie vom Trainer gefordert. Gleiches galt jedoch auch für die Gäste, die insgesamt einen Tick besser wirkten. Im Großen und Ganzen ließen sich im Spielverlauf aber keine Stärkeunterschiede ausmachen.

Hohes Tempo und viele Chancen

Den Zuschauern bot sich dabei ein großartiges Spiel mit hohem Tempo und vielen Torchancen, die sich gleichmäßig verteilten. Die meisten Abschlüsse gerieten jedoch zu harmlos, so dass es eines gravierenden individuellen Fehlers bedurfte, damit sich auf der Anzeigetafel etwas veränderte. Im eigenen Strafraum vertändelte Löffingen den Ball, Sime Fantov bedankte sich und überwand Marcel Wetterer mühelos zum 0:1 (38.). Das war auch der Pausenstand, da Löffingen in der Folge keine schnelle Antwort fand.

Hoheisel trifft zum Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel blieb es eine enge Begegnung. Dieses Mal gelang es den Gastgebern aber, die sich ihnen bietenden Chancen in ein Tor umzumünzen. Kevin Hoheisel (56.) durfte sich nach einer knappen Stunde über sein Tor freuen. In der Folge sah es stark danach aus, dass es trotz der vielen Schüsse beim 1:1 bleiben würde. Löffingen leistete sich jedoch einen weiteren Aussetzer und wieder war Sime Fantov der Nutznießer. Wieder gewann er im Strafraum den Ball und schloss direkt ab.

Löffingen macht Druck

In der Schlussphase machte Löffingen dann enormen Druck, musste damit aber auch Räume öffnen, die die Gäste ihrerseits für Konter nutzten. So konnte sich der FCL bei Torwart Marcel Wetterer bedanken, dass er mit einem super Reflex in der 83. Minute das 1:3 verhinderte. Letztlich half es nichts, da seine Vorderleute drei Meter vor dem Tor an einer Weltklasseparade von Moritz Karcher scheiterten (85.). Es war die letzte große Chance der Partie, die noch einen Platzverweis für Löffingens Trainer Uli Bärmann (88.) sah. Damit ging der FC Bad Dürrheim erneut als Sieger aus dem Duell

Tore: 0:1 Fantov (38.), 1:1 Hoheisel (56.), 1:2 Fantov (70.). SR: Kefer (Teningen). Z: 110. R: Bärmann (88./Trainer FC Löffingen).

Weitere Videos, Berichte und Storys zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: