Herr Henkel, Sie sind nun schon seit Jahren stets ganz vorne in den Torjägerlisten! Was macht denn einen guten Torjäger aus?

Das könnte Sie auch interessieren

Zu allererst sind es die Jungs, die einem die Bälle zuspielen. Aber dann kommt bei mir, glaube ich, noch eine gewisse Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor dazu. Am Samstag etwa konnte ich gleich die erste Chance nutzen. Dann waren da zwei Abwehrfehler, ich den Ball abstauben und einschieben. Insgesamt hatte ich am Samstag vielleicht vier Chancen und habe daraus drei Tore gemacht. Bei Pässen in die Tiefe kann ich dann auch noch meine Schnelligkeit ausnutzen.

Gibt es einen Bereich im Offensivspiel, an dem Sie noch arbeiten sollten, wo Sie sich noch verbessern könnten?

Ja, ich könnte öfter entgegenkommen, den Ball prallen lassen und steil gehen. Dann kämen wir vielleicht zu noch mehr Toren.

Wohin wollen Sie den VfR in dieser Saison schießen?

So weit nach oben, wie es eben geht. In einer Liga, in der jeder gegen jeden gewinnen kann, ist da viel möglich. Für ganz oben wird es wohl nicht ganz reichen, aber unter die ersten vier bis fünf Teams könnten wir schon kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Ausflug in die Verbandsliga, zum FC 08 Villingen, brachen Sie nach einem halben Jahr ab. Mit 27 Jahren beginnen aber jetzt, so sagt man, die besten Jahre eines Stürmers. Welche sportlichen Ziele haben Sie?

Ich hatte vor dieser Saison die Möglichkeit, zum 1.FC Rielasingen-Arlen zu wechseln und habe es nicht getan. Würde ich nochmals die Chance bekommen, dann würde ich es machen. Mir ist schon klar, dass es vielleicht nicht für die ersten Elf reicht, aber allein die Erfahrungen, die man da in Training und Spiel sammelt, würde ich gerne mitnehmen. Wenn es unser Spielplan zulässt, dann schaue ich mir in Rielasingen Oberligaspiele an und achte besonders auf Silvio Battaglia oder Nedzad Plavci, auf ihr Spiel, auch wenn das zwei ganz andere Spielertypen sind als ich. Aber ich schaue auch gerne bei Independiente Singen vorbei, wegen Marcel Simsek.

Das finde ich besser...

Döner öder Dünnele?

Bild: dpa / Montage: sk

„Döner – schmeckt einfach besser!“

Berge oder Meer?

„Meer – in dne Bergen muss man laufen, am Meer kann man liegne.“

Messi oder Ronaldo?

„Messi – der ist einfach fürs Fußballspiel gemacht.“

Fahrrad oder Auto?

„Fahrrad – das kostet keinen Sprit.“

Rock oder Hip-Hop?

„Hip-Hop, das ist einfach entspannte Musik.“