Fußball-Landesliga: FV Walbertsweiler-RengetsweilerFC Löffingen 6:1 (3.0). – Von der ersten Minute an merkte man es der Heimmannschaft an, dass sie unbedingt ihren positiven Lauf ausbauen wollten. In der Abwehr stabil stehend wurde das Mittelfeld schnell überbrückt und Chancen kreiert.

Bereits in der 8. Spielminute köpfte Fabian Osswald zum 1:0 ein. Schon zwei Minuten später erkämpfte sich Fabian Roth den Ball, spielte gekonnt in die Schnittstelle, sodass Dennis Hiller nur noch einzuschieben brauchte.

Der Gast war von diesem Doppelschlag sichtliche geschockt. Florian Müller hätte in der 15. Minute bereits zum 3:0 nachlegen können, doch er ließ die sichere Möglichkeit noch schöner Vorarbeit aus. Sein Schuss auf das leere Tor verfehlte das Ziel. Besser machte er es in der 24. Minute. Sein Freistoß aus halblinker Position schlug flach getreten unhaltbar neben dem Pfosten ein.

Auch der stark aufspielende Fabian Roth hätte das Ergebnis mit einem Lupfer noch ausbauen können. Weitere Möglichkeiten boten sich Dennis Hiller und Pascal Siebenrock. Der FC Löffingen fand offensiv in der ersten Halbzeit nicht statt. Hoffnung keimte für den Gast auf, als ein wuchtiger Einwurf am Elfmeterpunkt von Nico Klein in der 59. Minute per Kopf verwertet wurde.

Als Fabian Roth ein Freistoß an die Sechszehnerkante flach auf Florian Müller spielte, hämmerte dieser den Ball in den Winkel. Zwischenzeitlich konnte sich WaRe-Hüter Nico Specker bei einem Schuss von Kevin Hoheisel auszeichnen.

Die 79. Minuten brachte dann die endgültige Entscheidung. Über Magnus Herbst wurde der Ball mustergültig in den Strafraum gespielt, sodass Fabian Osswald seinen zweiten Treffer markieren konnte. Florian Müller unterstrich sein geniale Schusstechnik bei einem Freistoß in den Winkel zum 6:1 in der 89. Minuten.

Tore: 1:0 (9.) Osswald, 2:0 (10.) Hiller, 3:0 (22.) Müller, 3:1 (58.) Hoheisel, 4:1 (63.) Müller, 5:1 (78.) Osswald, 6:1 (88.) Müller. – SR: Tomas Huber. – Z: 190

Alles zur Landesliga gibt es hier