Fußball-Landesliga: Spvgg. F.A.L. – FC Gutmadingen (Samstag, 14 Uhr)- Nach fünf Spielen ohne Niederlage reist der FC Gutmadingen zuversichtlich zum Nachholspiel beim Tabellenzweiten. „Es ist für uns kein Bonusspiel. Es geht um drei Punkte und die wollen wir haben“, sagt Gutmadingens Trainer Steffen Breinlinger. Er hat den Konkurrenten schon mehrfach gesehen und viele Informationen gesammelt. „F.A.L. hat eine ganz hohe Qualität und wird bei der Vergabe der ersten zwei Plätze ein Wörtchen mitsprechen. Dennoch sehe ich uns nicht chancenlos. Wir müssen noch einmal alles raushauen und haben die große Chance, uns deutlich von den Abstiegsplätzen abzusetzen“, fügt Breinlinger an.

Personell haben die Gutmadinger keine Sorgen. Breinlinger kann aus einem großen Kader die Startelf nominieren. „Wenn es Änderungen gibt, dann nicht aus dem Grund, dass mich zuletzt ein Spieler enttäuscht hat. Allenfalls unter taktischen Gesichtspunkten kann es Umstellungen geben, wobei ich nicht weiß, wie unsere Anfangsformation aussehen wird“, ergänzt Breinlinger und fügt an: „Ich werde mich für und nicht gegen Spieler entscheiden.“

Bei sechs Siegen und sechs Niederlagen haben die Gutmadinger im bisherigen Saisonverlauf eine ausgeglichene Bilanz. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt jedoch nur fünf Punkte. Hoffnung macht die zuletzt gute Offensive, die in den fünf ungeschlagenen Partien 14 Tore erzielte. Mit Manuel Huber (10 Treffer) haben die Gutmadinger auch einen Spieler in den Top Ten der Torjägerliste. In Frickingen wird jedoch zunächst die Defensive gefordert sein, haben die Gastgeber doch den zweitbesten Angriff der Liga. Breinlinger erwartet einen „Tanz auf der Rasierklinge“, will aber die ehrgeizigen Ziele nicht herabsetzen. „Wir haben gut trainiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass Nuancen entscheiden können. Wir kennen die Stärken der Gastgeber. Wir wollen den perfekten Jahresabschluss.“

Weitere Videos, Storys und Berichte zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: