Fußball-Landesliga: FC 07 FurtwangenFC Neustadt 1:1 (0:0). Der FC Furtwangen freut sich über einen glücklichen Punktgewinn, während sich der FC Neustadt über die mangelhafte Chancenverwertung im Lokalduell ärgert. Den Gastgebern war das kräftezehrende Spiel gegen den FC Schonach am Mittwoch zu Beginn des Derbys gegen Neustadt deutlich anzumerken. Die ersten 30 Minuten waren ein ereignisloses Abtasten, ehe das Spiel Fahrt aufnahm. Auf der einen Seite rettete Furtwangens Schlussmann Christoph Wehrle zweimal gegen Sam Samma, auf der anderen Seite scheiterten Jan Meier sowie Peter Bächle an Neustadts Torhüter Manuel Werner. Torlos ging es in die Kabinen.

Video: Klein Joachim

Den besseren Start in zweiten Abschnitt erwischten die Neustädter, die in Minute 53 in Führung gingen: Einen von Wehrle abgewehrten Freistoß vollendete Hermann Takuete von der Strafraumkante aus mit einem Flachschuss zum 1:0 ins Tor. In der Folge drängte Neustadt auf den zweiten Treffer, ließ aber durch Sam Samma oder auch Markus Tritschler hochprozentige Chancen liegen.

Video: Klein Joachim

Dann nahm Furtwangens Trainer Mustafa Gürbüz eine taktische Änderung vor, die sich prompt auszahlte. Der soeben in die Offensive beorderte Felix Ganter erzielte nach Vorarbeit von Johannes Wehrle den 1:1-Ausgleich nach 77 Minuten. Weil vor allem die Neustädter in der Schlussphase zwei weitere Chancen ausließen, war dies gleichzeitig der Endstand. Für Furtwangen ein gewonnener, für Neustadt zwei verlorene Punkte.

Video: Klein Joachim

Tore: 0:1 (53.) Takuete, 1:1 (77.) Ganter. – Z: 250. – SR: Ilker Kaya (Freiburg). – besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: Fichter (Furtwangen/90.+2).

Trainerstimmen

Mustafa Gürbüz (FC Furtwangen): „Ich bin sehr glücklich über diesen Punkt. Wir haben zu wenig über die Flügel gespielt und fast alles durch die Mitte versucht. Das Spiel am Mittwoch hat sehr viel Kraft gekostet. Daher bin ich mit diesem Punkt sehr zufrieden.“

Zeljko Cosic (FC Neustadt): „Das Resultat ist enttäuschend. Wir haben das Spiel über 70 Minuten lang diktiert und waren spielerisch besser. Nach dem 1:0 haben wir zu viele Chancen vergeben, was sich später gerächt hat. Für Furtwangen ist es ein glücklicher Punkt.“

Weitere Berichte, Storys und Videos zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: