Fußball-Landesliga: FC NeustadtHegauer FV 2:2 (0:1). – Wirklich gut war der FC Neustadt nicht in die Saison gestartet und so hofften die Gastgeber, dass der Aufsteiger sich als passender Gegner entpuppen würde, um die eigene Punkteausbeute zu verbessern. Ganz so leicht sollte es für die Heimmannschaft allerdings nicht werden, schließlich überzeugte der Aufsteiger bisher vor allem auswärts.

Gästeführung durch Müller

Zwar gehörte dem FC Neustadt die erste Chance der Begegnung, Fabian Papa köpfte in der dritten Minute nur knapp über das Tor, danach waren aber die Gäste spielbestimmend. Diese agierten viel über außen und überzeugten insbesondere im Umschaltspiel. Zudem stand die Abwehr der Hegauer sehr hoch, was wiederum dem Neustädter Offensivspiel vor der Pause große Probleme bereitete. Sinnbildlich für die Spielanlage der Gäste präsentierte sich der Führungstreffer, nach dem Ballgewinn im Mittelfeld wurde der Ball direkt in die Schnittstelle der Neustädter Abwehr gespielt. Markus Müller nahm das Leder in vollem Lauf mit und tauchte so vor Josip Katava auf. Der gelernte Feldspieler, der erneut im Neustädter Tor einsprang, war im Eins-gegen-Eins letztlich chancenlos (9.).

Markus Müller trifft erneut

Bei Neustadt gelang in der ersten Halbzeit anschließend wenig, lediglich Sam Samma hatte mit einem Distanzschuss, den der Gästetorwart beinahe durchrutschen ließ, und einem direkten Freistoß zwei gute Abschlüsse. Die Gäste waren das deutlich aktivere Team, kamen aber ihrerseits ebenfalls nur selten zu Torchancen. Mit der verdienten 1:0-Gästeführung ging es in die Pause, nach der das Spiel deutlich ereignisreicher wurde. Die Gastgeber wollten nun schnell zum Ausgleich kommen, die ersten Angriffe wurden jedoch stets schnell abgefangen. In der 55. Minute konnte Neustadt das direkte Zuspiel in die Mitte auf Markus Müller nicht verhindern und dieser war erneut allein auf dem Weg zum Tor. Wieder war er im Duell mit dem Neustädter Keeper Josip Katava der Sieger und erzielte das 2:0.

Heimelf meldet sich zurück

Bei den Hochschwarzwäldern war anschließend zunächst die Luft raus, entsprechend überraschend kam dann der Anschlusstreffer. Nach einem Neustädter Angriff konnte Niko Stärk im Tor des Hegauer FV den Ball nur unzureichend wegfausten. Pjetar Orosaj schloss direkt und erfolgreich zum 1:2 ab (64.). Nun wurde die Begegnung zunehmend hektischer, Neustadt bekam mehr und mehr Spielanteile, während bei den Gästen sichtlich die Kräfte schwanden.

Später Ausgleich für die Hausherren

Zuviel hatte der Hegauer FV in der ersten Stunde investiert und so gehörte die Schlussphase ausschließlich dem FC Neustadt, der nach einer Freistoßflanke aus dem Mittelfeld durch einen Kopfball Tobias Gutschers zum Ausgleich kam (81.). Dies reichte den Hausherren nicht, die danach voll auf Sieg spielten, aber auch nach dem Platzverweis für die Gäste (88.) nur noch kleinere Halbchancen für sich verbuchen konnte und so blieb es dann beim leistungsgerechten Unentschieden.

Tore: 0:1 (9.) Müller, 0:2 (55.) Müller, 1:2 (64.) Orosaj, 2:2 (81.) Gutscher. – SR: Nico Gallus (Nordrach). – Z: 40. – bes. Vork.: Gelb-Rote Karte Nico Braun (88./Hegauer FV).

 

Weitere Storys, Videos und Berichte zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: