Fußball-Landesliga: FC ÜberlingenHegauer FV 2:5 (0:2). – Der FC Überlingen konnte beim Saisonauftakt in keiner Phase des Spiels an die überzeugenden Leistungen in den beiden Pokalspielen anknüpfen. Die Gäste waren von Beginn an überlegen und überzeugten durch eine überraschend offensive Ausrichtung.

Furioser Start des Aufsteigers

In der sechsten Minute entschärfte der Überlinger Torhüter Jan Negrassus nach einem Freistoß von Markus Müller die erste Torgelegenheit für die Gäste. Eine Minute später war es dann aber soweit. Mit einem intelligenten Pass wurde die Überlinger Hintermannschaft ausgespielt und Müller ließ sich die Chance zum Führungstreffer nicht nehmen. Auch nach dem Rückstand fand die Heimelf nicht besser in die Partie. Die erste nennenswerte Möglichkeit für Überlingen war in der 28. Minute durch eine Distanzschuss von Josua Keller zu verzeichnen. Die Gäste waren bei ihren klug vorgetragenen Angriffen fast immer gefährlich.

Harmlose Heimelf

In der 41. Minute gelang Müller der zweite Treffer, nachdem die Überlinger Hintermannschaft erneut mit einem geschickten Steilpass überwunden wurde. In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Hegau war deutlich überlegen. In der 53. Minute setzte sich Tino Kohler im Strafraum gegen mehrere Überlinger Abwehrspieler durch und erzielte den dritten Gästetreffer. Das 4:0 durch Antonio Greco in der 60. Minute war bezeichnend für das Überlinger Spiel an diesem Tag. Ein Freistoß für den FC landete bei Greco, der mit einem Lupfer aus über 30 Metern Negrassus überwinden konnte.

Anschlusstreffer und Schlusspunkt

Den ersten sehenswerten Überlinger Angriff in der zweiten Halbzeit schloss Marcel Auer in der 79. Minute zum 1:4 ab. Mit einem durch Daniel Sandhas verwandelten Elfmeter gelang Überlingen in der 89. Minute noch Ergebniskorrektur. In der Nachspielzeit setzte Müller mit dem 5:2 den Schlusspunkt zum verdienten Auswärtssieg des Aufteigers (gh).

Tore: 0:1 Müller (7.), 0:2 Müller (41.), 0:3 Kohler (53.), 0:4 Greco (60.), 1:4 Auer (79.), 2:4 D. Dandhas (89.), 2:5 Müller (90.). – SR: Renner (Meßkirch). – Z: 150

Alles zur Landesliga Staffel 3 gibt es hier