Fußball-Landesliga: FC ÜberlingenFV Walbertsweiler-Rengetsweiler 4:2 (2:1). – In der Anfangsphase war beiden Mannschaften die Verunsicherung nach ihrem misslungenen Saisonstart anzumerken. Überlingen konnte sich zwar eine leichte Feldüberlegenheit erspielen, klare Torchancen ergaben sich aber zunächst nicht.

Heimmannschaft kommt besser ins Spiel

Die erste Möglichkeit bot sich dann auch den Gästen in der 11. Minute durch Dennis Hiller, der jedoch an FC-Torhüter Negrassus scheiterte. Praktisch im Gegenzug setzte Marc Kuczkowski Josua Keller in Szene. Dieser ließ sich die Chance zum Führungstreffer für die Gastgeber nicht nehmen. Nach diesem Treffer fand der FC Überlingen etwas besser zu seinem Spiel, die Gäste blieben bei ihren Kontern aber weiter gefährlich. Einen dieser Konter schloss Fabian Roth in der 21. Minute zum Ausgleich ab. Überlingen zeigte sich aber nicht geschockt und setzte die Gästeabwehr weiter unter Druck. In der 32. Minute gelang Kuczkowski nach Zuspiel von Keller die erneute Führung für den FC Überlingen.

Schockmoment für Überlingen

Eine Schrecksekunde musste Überlingen in der 39. hinnehmen, als Torhüter Negrassus nach einem Zweikampf verletzt ausgewechselt werden musste. Nachwuchstorhüter Julian Hornstein zeigte in seinem ersten Landesligaspiel aber eine solide Leistung. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern zunächst eine hektische Begegnung. Die erste nennenswerte Chance war in der 60. Minute zu verzeichnen als ein Freistoß von Patrick Sandhas für Verwirrung im Gästestrafraum sorgte.

Keller und Sandhas sichern den Sieg

Der schönste Angriff des Spiels sorgte für den dritten Überlinger Treffer. Jannick Gerlach brachte in der 72. Minute Keller ins Spiel, dieser ließ sich die Möglichkeit zu seinem zweiten Treffer nicht nehmen. Der FV Walbertsweiler-Rengetsweiler gab aber nicht auf und versuchte dem Spiel noch eine Wende zu geben, ohne jedoch zu klaren Möglichkeiten zu kommen. In der 82. Minute setzte Patrick Sandhas nach Zuspiel von Tom Öhler den Ball zum vierten Überlinger Treffer ins Dreieck des Gästetores. In der Schlussminute gelang Tobias Schumacher nach einem Eckball per Kopf noch der zweite Treffer für die Gäste. Am verdienten ersten Saisonsieg der Gastgeber änderte dies aber nichts mehr (gh)

Tore: 1:0 Keller (12.), 1:1 Roth (21.), 2:1 Kuczkowski (32.), 3:1 Keller (72.), 4:1 P. Sandhas (82.), 4:2 Schumacher (90.). – SR: Urte-Anna Waibel (Mühlhausen-Ehingen). – Z: 180

Alles zur Landesliga Staffel 3 gibt es hier