Fußball-Landesliga: FC NeustadtFC 08 Villingen II 3:0 (1:0). Nach kurzem Abtasten sorgte ein langer Ball auf Sam Samma direkt für ein komplettes Umstellen der jeweiligen Taktiken beider Mannschaften. Denn Sam Samma überlief mit dem Ball am Fuß nicht nur die Abwehr, sondern umkurvte auch noch den herausstürmenden Gästetorwart um nach vier Minuten bereits zum 1:0 einzuschieben. Der Treffer brachte die Nullachter durchaus sichtbar aus dem Konzept, während die Neustädter viel Selbstsicherheit aus der Führung zogen. Villingen wirkte zwar weiterhin spielerisch besser, doch Neustadt zwang die Gäste mit hohem Pressing, enormer Laufbereitschaft und kämpferischer Einstellung immer wieder zu Fehlpässen. Und der FCN hätte durchaus schon nach zehn Minuten zum 2:0 kommen können, doch Jannes Otte im Tor der Villinger konnte den direkt geschossenen Freistoß gerade so zur Ecke klären.

Mit 1:0 geht es in die Pause

In der Folge gab es mehrere kleinere Möglichkeiten für die Gäste, bis auf eine gute Chance für Tijan Jallow nach zwanzig Minuten, waren diese aber nicht nennenswert. Unter dem Strich ging somit die Pausenführung für die Hochschwarzwälder in Ordnung, zumal die Gastgeber kämpferisch zu überzeugen wussten.

Gäste kommen besser aus der Kabine

In der zweiten Halbzeit erwischte Villingen den besseren Start, ein Kopfball nach Freistoßflanke segelte jedoch knapp über das Tor. Dennoch wirkten die Gastgeber sichtlich bemüht für den Ausgleich zu sorgen. Die Neustädter gewannen allerdings zunehmend die Kontrolle und kamen zu den besseren Chancen. So verfehlte Sam Samma in der 57. Minute per Flugkopfball zunächst nur knapp das Tor und hatte zwei Minuten später Pech, dass Jannes Otte schnell genug ins Tor zurückeilen konnte um den langen Lupfer gerade noch über die Latte zu befördern.

Samma trifft erneut

Die Nullachter fanden auch danach nicht richtig ins Spiel, was vor allem an der unerbittlichen Laufbereitschaft der Gastgeber lag. Diese liefen bis zum Schluss hoch an und erzwangen so immer wieder Fehlpässe im Mittelfeld. Nach Ballgewinn ging es dann schnell in die andere Richtung, so auch in der 70. Minute. Markus Tritschler schlug den Ball lang auf Sam Samma, der sich gegen seine beiden Gegenspieler geschickt durchsetzte und im Eins gegen Eins gegen den Torwart erneut die Oberhand behielt.

Gelb-Rot für die Gäste

Die Partie schien spätestens fünf Minuten später durch den Platzverweis für die Nullachter entschieden, dennoch wirkte Villingen weiterhin bemüht noch einmal zurückzukommen. Dies gelang nicht, stattdessen sorgte Fehti Köycü mit einem Freistoß aus 35 Meter für das 3:0. Zeljko Cosic sprach hinterher von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft, die natürlich stark vom frühen Tor profitiert hatte. Mit nun sieben Punkten aus den letzten drei Spielen machen die Gastgeber einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller.

Tore: 1:0 (4.) Samma, 2:0 (70.) Samma, 3:0 (90.) Köycü.- SR: Lukas Gäng (Erzingen).- Z: 100.

Weitere Videos, Berichte und Storys zu Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: