Fußball-Landesliga: FC Gutmadingen – FC Löffingen 2:1 (2:0). Aufsteiger FC Gutmadingen ist am Freitagabend ein Start nach Wunsch in die neue Saison gelungen. Dank der Treffer von Darius Steiner und Manuel Huber führte der Neuling zur Pause mit 2:0 Toren. Erst in der Schlussphase der Partie gelang dem Löffinger Johannes Kaufmann der späte Ehrentreffer der Gäste.

„Wir haben einen hoch verdienten Sieg eingefahren. Wir hatten eine gute Spielanlage und waren vor allem in Halbzeit eins auch sehr giftig in unseren Aktionen: Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie etwas zerfahrener und auch ruppiger“, fasste Gutmadingens Trainer Steffen Breinlinger die 90 Minuten zusammen. Sein Gegenüber, Löffingens Trainer Uli Bärmann, stimmt nur in Teilen zu. „Chancentechnisch habe ich ein 50:50-Spiel gesehen. Auch wir hatten gute Möglichkeiten. Gutmadingen hat etwas mehr für den Sieg getan und nimmt deshalb die drei Punkte mit. Ich habe deutlich gesehen, woran wir noch zu arbeiten haben“, resümierte Bärmann.

Video: Wolf-Wilhelm Adam

Die Partie vor der guten Kulisse von 450 Zuschauern nahm gleich Fahrt auf. Beide Mannschaften hatten zuletzt ansprechende Leistungen gezeigt und wollten diese nun auch in den Punktspielen bestätigen. Schon nach 20 Minuten durften die Gastgeber den ersten Treffer bejubeln. Nach einem langen Eckball nutzte Darius Steiner die Freiheiten im Löffinger Strafraum und drückte den Ball zur Führung über die Linie.

Video: Wolf-Wilhelm-Adam

Keine Viertelstunde später verdoppelten die Gastgeber ihre Führung. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld nahm sich Torjäger Manuel Huber ein Herz und drückte knallhart ab. Der gute Löffinger Schlussmann Dominik Osek war zum zweiten Mal geschlagen.

Video: Wolf-Wilhelm Adam

Danach gab es auf beiden Seiten Möglichkeiten, die aber nichts einbrachten. Die Gastgeber zeigten bis zum Löffinger Strafraum sehr guter Ansätze, doch der letzte Pass kam oftmals nicht an. „In der Phase müssen wir das 3:0 schießen, dann hätten wir uns sicherlich einige Hektik erspart“, betonte Steffen Breinlinger.

Video: Wolf-Wilhelm Adam

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste den Rückstand zu verkürzen, scheiterten jedoch zunächst mit ihren Bemühungen. Gutmadingen versuchte nun auf Konter zu spielen, was zunächst auch gut begann, aber nicht zu Ende gespielt wurde. Löffingen versuchte es mit langen Bällen. Der Kampf stand nun im Mittelpunkt. So blieb die Partie spannend, bevor Johannes Kaufmann mit einem direkt verwandelten Freistoß in Minute 88 der Anschlusstreffer der Gäste gelang. Löffingen versuchte danach noch einen Punkt zu retten, aber Gutmadingen brachte die Führung über die Zeit. „Okay, wir müssen das Ergebnis so hinnehmen“, ärgerte sich Bärmann.

Tore: 1:0 (20.) Darius Steiner; 2:0 (33.) Manuel Huber, 2:1 (88.) Johannes Kaufmann; Schiedsrichter: Morat (Bad Dürrheim); Zuschauer: 450.

FC Gutmadingen: Burger, Marcel Huber, Benjamin Huber, Maus, Manuel Huber, Hirt, Stein, Moser, Weets, Kienzler, Steiner.

FC Löffingen: Osek, Schwirtz, Hofmann, Hirschbolz, Kaufmann, Schuler, Isele, Benz, Kopp, Ketterer, Scherer.

Weitere Berichte, Videos und Storys zur Landesliga Staffel 3 finden Sie hier: