Fußball-Landesliga: FC LöffingenFC 08 Villingen II 0:1 (0:1). Dank eines Treffers von Florian Kaltenbach gewinnt der FC 08 Villingen II das Derby beim FC Löffingen knapp, aber hochverdient mit 1:0. Von Beginn an waren die Villinger in Löffingen die tonangebende Mannschaft und ließen Ball sowie Gegner laufen. Daraus resultierten zahlreiche gute Angriffe und hochprozentige Abschlusschancen. Das einzige Manko des Villinger Spiels war die Chancenverwertung. Florian Kaltenbach, Alexander German oder auch Julian Kaiser ließen beste Chancen liegen – bis zur 32. Minute, als Kaltenbach nach Zuspiel von German den Bann brach und die Gäste in Führung brachte.

Video: Roger Müller

Das 1:0 war gleichzeitig auch der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel das gewohnte Bild: Die Nullachter kontrollierten Ball und Gegner, ließen in der Defensive kaum etwas zu und nutzten auf der anderen Seite ihre Chancen nicht. Somit mussten die Villinger bis zum Schluss aufgrund des knappen Vorsprungs um die drei Punkte bangen, brachten den Sieg aber letztlich souverän über die Zeit. Mit dem Sieg über den FC Löffingen setzen die Nullachter ihren guten Saisonstart fort und stehen nun mit sechs Punkten vorerst an der Tabellenspitze der Landesliga.

Tor: 0:1 (32.) Kaltenbach. – SR: Timo Bugglin (Weil). – Z: 120.

Trainerstimme

Marcel Yahyaijan (FC 08 Villingen II): „Aus meiner Sicht haben wir hochverdient gewonnen und müssen das Ergebnis noch deutlicher gestalten. Wir haben attraktiven Fußball gespielt und eine klare Idee erkennen lassen. Zwar haben wir zu viele Chancen ausgelassen, die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, war aber sehr gut.“

Weitere Berichte, Storys und Videos zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: