Fußball-Landesliga: VfR Stockach – SV Denkingen 3:1 (1:0). – In den ersten zehn Minuten versuchten beide Mannschaften, Übergewicht im Mittelfeld zu bekommen. Die erste Chance gehörte den Gästen. Lukas Kaltenstadler schoss jedoch VfR-Schlussmann Mathias Wind direkt in die Arme. Der SV blieb weiterhin am Drücker, ohne zwingende Möglichkeiten zu kreieren.

Stockacher Führung durch Renner

Nach 20 Minuten kamen dann auch die Hausherren in Fahrt und verbuchten die Führung. Nico Renner schraubte sich nach einem starken Eckball von Houssem Hablani am höchsten und netzte ein. Dann wurden wieder die Gäste gefährlich. Die Direktabnahme von Jonathan Scheike segelte jedoch knapp übers Tor.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Spiel

In der Folge nahm das Spiel an Intensität zu. Beide Mannschaften taten sich jedoch schwer, sehenswerte Chancen herauszuspielen. Trotz des Rückstandes spielten die Denkinger weiterhin mutig nach vorne, ohne in der Defensive viel zuzulassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Chance für Henkel

Die zweite Halbzeit begann mit einer starken Aktion des VfR. Nach langem Abschlag von Mathias Wind setzte sich Marius Henkel durch, scheiterte jedoch an SV-Torhüter Ingo Schwägler. In der 55. Minute kam der SV Denkingen wieder zum Zug. Der Abschluss von Manuel Frick zischte jedoch übers VfR-Gehäuse.

Lattentreffer!

Nur Augenblicke später eine Riesenchance auf der anderen Seite. Marius Henkel köpfte nach starker Hereingabe den Ball an die Latte. Zu Beginn der Schlussviertelstunde dann wieder ein Lebenszeichen der Gäste. Nach starkem Eckball von Julian Widmann verfehlte Manuel Oberdorfer das Tor knapp.

Traumtor durch Milia

Nur kurz darauf das Highlight der Partie: Mit einem tollen Schuss aus 25 Metern platzierte Milia den Ball perfekt ins linke Eck und markierte das 2:0. In der 82. Minute gelang den Linzgauern dann der verdiente Anschlusstreffer. Nach einem Fehler von Torhüter Mathias Wind besorgte Jonathan Scheike das 1:2.

Henkel macht den Deckel drauf

Doch der VfR machte dann in der 85. Minute alles klar. Nach einem intensiven Sprint von Houssem Hablani fand der in der Mitte den freistehenden Marius Henkel, der den 3:1-Endstand markierte. (fek)

Tore: 1:0 (20.) Renner, 2:0 (78.) Milia, 2:1 (82.) Scheike, 3:1 (85.) Henkel. – SR: Gumz. – Z: 90

Alles zur Landesliga gibt es hier

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.