In einem Spiel auf mäßigem Niveau erwischten die Gäste den besseren Start und spielten sich gleich gute Torchancen heraus. Schon nach acht Minuten konnte sich Neustadts Torhüter Manuel Werner ein erstes Mal auszeichnen. In Minute 21 war er jedoch machtlos, als Fabian Osswald die Gäste mit einem sehenswerten Schlenzer in den Winkel verdient in Führung brachte. Anschließend kam Neustadt etwas besser in die Partie und wagte einige Vorstöße in den gegnerischen Strafraum. In Minute 35 wurde Markus Tritschler elfmeterreif gefoult, Sam Samma verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 1:1, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.

1:1 zur Halbzeit

Die zweiten 45 Minuten begannen genauso wie die ersten: Die Gäste waren die spielbestimmende Mannschaft. Dieses Mal waren es aber die Neustädter, die den Treffer erzielten. Der eingewechselte Hermann Takuete fing einen Rückpass ab und traf aus zehn Metern zum 2:1 für die Hausherren. In der Folge übten die Gäste großen Druck auf das Neustädter Tor aus und hatten in Minute 88 die große Chance auf den Ausgleich, scheiterten aber mit einem Elfmeter an Manuel Werner, der dem FCN somit den schmeichelhaften Heimsieg sicherte. Die Neustädter kletterten dank des wichtigen Sieges im Kellerduell in der Tabelle auf Rang zwölf.

Tore: 0:1 (21.) Osswald, 1:1 (35.) Samma (FE), 2:1 (54.) Takuete. ZS: 100. SR: Francesco Natale (Kleines Wiesental).

Alle Spielberichte zur Landesliga finden Sie hier