Fußball-Landesliga: SG Dettingen-Dingelsdorf – Spvgg. F.A.L 2:4 (1:4)

In der Anfangsphase war die SG die aktivere Mannschaft und ging in der elften Minute durch einen Kopfball von Julius Berg, nach einer Flanke seines Bruders Daniel, in Führung.

Ein Doppelpack für die Gäste

Die Freude bei Dettingen-Dingelsdorf hatte alledings nicht lange Bestand: Mark Burgenmeister von der Spvgg nutzte in der 14. Minute eine Unstimmigkeit der Abwehr eiskalt aus, bevor er nur vier Minuten später mit einem schönen Schuss unter die Latte auch noch die 2:1 Führung für sein Team erzielte.

Die Hausherren hatten zweimal die Möglichkeit auszugleichen, Simon Büttner scheiterte am Torwart (22.), Marco Haug setzte einen Freistoß aus guter Position knapp neben den Pfosten.

Zweiter Doppelpack für die SpVgg F.A.L

War die SG die letzte Woche sehr effizient, waren es an diesem Samstag die Gäste. In der 27. Minute wurde ein Querpass im Strafraum nicht verhindert, Qendrim Krasniqi war der Nutznießer und erzielte das 1:3. Als er nach einem erneuten Fehler in der Verteidigung knappe zehn Minuten später gar auf 1:4 erhöhte, kamen böse Erinnerungen an das Hinspiel auf, sichtbar auch bei den Spielern der SG.

Hätte Mark Burgenmeister in der 46. Minute auch noch seine Chance gegen Schmid genutzt, wäre es wahrscheinlich richtig bitter für Dettingen-Dingelsdorf geworden. Stattdessen fruchtete die taktische Umstellung von Trainer May, und es schien als spielte fortan nahezu nur noch eine Mannschaft auf dem Platz, die SG.

Viele Chancen für die SG, aber kein Ausgleich

Als Daniel Berg in der 54. Minute schön freigespielt wurde und auf 2:4 stellte, keimte nochmals Hoffnung bei der SG auf. Doch wie bereits erwähnt, glänzte die SG an diesem Tag nicht mit Effizienz. Zahlreiche erspielte beste Möglichkeiten wurden vergeben. Knapp am Pfosten vorbei, Torwart hält, Pfostentreffer, alles war dabei.

So blieb es im letzten Spiel 2019 bei der nach dem Ergebnis her deutlichen Niederlage der SG, die aufgrund der zahlreichen Chancen und der zweiten Halbzeit allgemein einen Punkt verdient gehabt hätte.

Tore: 1:0 (11.) J. Berg, 1:1(14.) Burgenmeister, 1:2 (18.) Burgenmeister,1:3 (27.) Krasniqi, 1:4 (36.) Krasniqi, 2:4 (54.) D.Berg

SR: Kozul

Z.: 150

BV: gelb/rot für Huber (90./FAL)

Alles zur Landesliga gibt es hier