Fußball-Landesliga: FC GutmadingenFC Löffingen (Freitag, 18.30 Uhr). Mit dem Duell der beiden Schwarzwälder wird am Freitagabend die neue Saison eröffnet. Zuletzt trafen beide Teams in der Liga im November 2016 in Gutmadingen aufeinander. Damals siegte Gutmadingen mit 3:2, nachdem Löffingen einige Monate zuvor zu Hause mit 3:1 gewonnen hatte. Löffingen schloss die vergangene Saison als Tabellenachter ab, Gutmadingen als Meister der Bezirksliga.

Die Gutmadinger haben am Mittwoch das Abschlusstraining absolviert. „Es war eine sehr engagierte Einheit. Ich habe gesehen, dass sich die Spieler auf die Liga freuen und bereit sind“, sagt Trainer Steffen Breinlinger. Noch ist er sich jedoch nicht ganz sicher, mit welchen elf Spielern er beginnen wird. „Da werden wir im Trainer-Team noch einige Gespräche führen, zumal einige Akteure leichter angeschlagen sind und wir über Optionen verfügen.“

Für Breinlinger sind die Löffinger ein starker Gegner. Vielleicht sei es ein Vorteil, diesen Gegner am ersten Spieltag zu bekommen. „Zum Auftakt werden bei nahezu allen Teams noch nicht alle Rädchen ineinandergreifen und durch die Urlaubszeit kommt es zwangsläufig zu Veränderungen in den Mannschaften. Wir wollen unsere Euphorie nutzten. Ich glaube, es wird ein offenes Spiel“, ergänzt Breinlinger. Unabhängig vom Ergebnis wünscht er sich, dass seine Elf ihr Potenzial abruft. „Wir sind nicht einfach zu bespielen und sind zweikampfstark.“

Löffingens Trainer Uli Bärmann und seine Spieler freuen sich, dass es endlich wieder um Punkte geht. „Wir haben eine intensive Vorbereitung hinter uns, aber Punktspiele sind eine andere Geschichte. Natürlich streben wir gleich etwas Zählbares an, zumal wir anschließend mit dem FC 08 Villingen II den Titelfavoriten am zweiten Spieltag erwarten und da die Punkte schwieriger zu holen sind“, sagt Bärmann.

Das Argument, Gutmadingen sei als Aufsteiger ein undankbarer Gegner am ersten Spieltag, lässt der Trainer nicht gelten. „Neulinge haben die Euphorie nicht nur am ersten Spieltag, sondern einige Wochen. Das macht für mich keinen Unterschied.“

Nach der starken Leistung der Löffinger am vergangenen Wochenende im Pokal gegen Verbandsligist FC Radolfzell (0:1) haben die in dieser Partie eingesetzten Spieler möglicherweise einen kleinen Bonus. Bärmann hält sich noch bedeckt: „Keiner hat einen Freifahrtsschein. Jeder Spieler muss sich seinen Platz immer wieder neu erkämpfen.“ Natürlich hofft er, dass seine Spieler eine ähnliche Leistung abrufen wie zuletzt.

Die Gutmadinger kennt Bärmann weitgehend. „Ich weiß noch, wie sie vor drei Jahren in der Landesliga gespielt haben, besitze aber auch neue Infos. Gutmadingen kommt wie wir über das Kollektiv. Das wird ein hartes Stück Arbeit und eine Herausforderung.“ Unter der Woche kamen Spieler aus dem Urlaub zurück. Wer in die erste Elf rückt, will der Coach nach dem Abschlusstraining entscheiden.

Weitere Berichte, Storys und Videos zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: