Die SG Liptingen/Emmingen kehrte vom Auswärtsspiel gegen die SG Stahringen/Espasingen mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:4. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SG Stahringen/Espasingen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Patrick Giese versenkte den Ball in der 17. Minute im Netz der SG Liptingen/Emmingen. Jonas Merk erhöhte den Vorsprung der SG Stahringen/Espasingen nach 39 Minuten auf 2:0. Mit der Führung für das Team von Trainer Klaus Hubenschmid ging es in die Kabine. In der Halbzeitpause änderte Andreas Wetzel das Personal und brachte Michel Hagenlocher und Oliver Radlinger mit einem Doppelwechsel für Kevin Holz und Jan Rentschler auf den Platz. Die SG Stahringen/Espasingen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Daniel Dürhammer kam für Julian Boschert (58.). Das 1:2 der SG Liptingen/Emmingen bejubelte Andreas Schmid (61.). Das 3:1 für die SG Stahringen/Espasingen stellte Giese sicher. In der 65. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Die Gastgeber tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Manuel Haltmeyer ersetzte Sebastian Drexler (77.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Tobias Helbling, der das 4:1 aus Sicht der SG Stahringen/Espasingen perfekt machte (90.). Am Ende blickte die SG Stahringen/Espasingen auf einen klaren 4:1-Heimerfolg über die SG Liptingen/Emmingen.

Die SG Stahringen/Espasingen verbuchte insgesamt sechs Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über die SG Liptingen/Emmingen ist die SG Stahringen/Espasingen weiter im Aufwind.

Die SG Liptingen/Emmingen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Der Gast holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Im Angriff weist die SG Liptingen/Emmingen deutliche Schwächen auf, was die nur 17 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die SG Liptingen/Emmingen musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die SG Liptingen/Emmingen insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Lage der SG Liptingen/Emmingen bleibt angespannt. Gegen die SG Stahringen/Espasingen musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Die SG Stahringen/Espasingen setzte sich mit diesem Sieg von der SG Liptingen/Emmingen ab und nimmt nun mit 19 Punkten den fünften Rang ein, während die SG Liptingen/Emmingen weiterhin 13 Zähler auf dem Konto hat und den zwölften Tabellenplatz einnimmt.

Während die SG Stahringen/Espasingen am kommenden Sonntag den SV Aach-Eigeltingen empfängt, bekommt es die SG Liptingen/Emmingen am selben Tag mit dem SC Gottmadingen-Biet. 2 zu tun.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.