Die SG Heudorf/Honstetten hat auch im dritten Saisonspiel eine 2:4-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Die SG Stahringen/Espasingen wurde der Favoritenrolle gerecht.

Das 1:0 der Heimmannschaft stellte Patrick Giese sicher (9.). Für das 2:0 der SG zeichnete Jonas Merk verantwortlich (25.). Bei den Heudorfer kam Marven Jäger für Simon Hirt ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (32.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Maximilian Würzer (Salem) die Akteure in die Pause. Sascha Hirt ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei der SG Heudorf/Honstetten Jan Gommeringer. Beide sind für die gleiche Position nominiert. In der 69. Minute wechselte die SG Stahringen/Espasingen Sebastian Drexler für Giese ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Den Vorsprung der SG ließ Merk in der 78. Minute anwachsen. Drexler legte in der 79. Minute zum 4:0 für die SG Stahringen/Espasingen nach. Die SG nahm in der 80. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tobias Helbling für Dominik Birr vom Platz ging. Die SG Stahringen/Espasingen musste den Treffer von Florian Boldt zum 1:4 hinnehmen (85.). Jäger beförderte das Leder zum 2:4 der Heudorfer über die Linie (89.). Nach abgeklärter Leistung blickte die SG auf einen klaren Heimerfolg über den Tabellenletzten.

Durch die drei Punkte gegen die SG Heudorf/Honstetten verbesserte sich die SG Stahringen/Espasingen auf Platz fünf. Zwei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der SG.

In der Defensivabteilung der Heudorfer knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Einen klassischen Fehlstart legte die SG Heudorf/Honstetten hin. Drei Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert die SG Stahringen/Espasingen beim SV Orsingen-Nenzingen, die Heudorfer empfangen zeitgleich die SG Buchh.-Alth.-Thalh./Kreenh.-Leibert.