Die Differenz von einem Treffer brachte dem SC Gottmadingen-Biet. 2 gegen die SG Stahringen/Espasingen den Dreier. Das Match endete mit 1:0. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Der SC GoBi stellte in der 54. Minute personell um: Maximilian Schopper ersetzte Mathias Radig und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kim Schneider ersetzte Florian Obert (59.). Das erste Tor ließ bis in die Schlussphase auf sich warten. Besonders unglücklich über diesen Treffer dürfte Fabio Romano gewesen sein, der per Selbsttor zum 1:0 für den Spitzenreiter traf (75.). Die 0:1-Heimniederlage der SG war Realität, als Referee Patrick Reichle (Konstanz) die Partie letztendlich abpfiff.

Die Gastgeber rutschten mit dieser Niederlage auf den achten Tabellenplatz ab. In dieser Saison sammelte die SG Stahringen/Espasingen bisher einen Sieg und kassierte eine Niederlage. Vor heimischem Publikum trifft die SG am nächsten Samstag auf die SG Heudorf/Honstetten, während der SC Gottmadingen-Biet. 2 am selben Tag den SV Orsingen-Nenzingen in Empfang nimmt.