Zum Auftakt in die neue Spielzeit kam der DJK Singen zu einem 2:1 vor heimischem Publikum. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Für das erste Tor sorgte Roberto Capozza. In der 18. Minute traf der Spieler des Singen ins Schwarze. Für das 2:0 des Heimteams zeichnete Max Schrott verantwortlich (34.). Der SV Markelfingen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Karamo Njie kam für Samuel Gleich (40.). Die DJK nahm in der 42. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Frederic Heist für Patrick Park vom Platz ging. Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung des DJK Singen in die Kabine. Bei den Markelfinger kam zu Beginn der zweiten Hälfte Fabian Rauch für Michael Kaiser in die Partie. Sven Kindrat ließ sich in der 80. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für den Gast. Als Schiedsrichter Tekin Kükler (Pfullendorf) die Begegnung beim Stand von 2:1 letztlich abpfiff, hatte das Singen die drei Zähler unter Dach und Fach. Am kommenden Sonntag trifft der DJK Singen auf FC Wahlwies, der SVM spielt tags zuvor gegen den SC Konstanz-Wollmatingen 2.