FC Wahlwies setzte sich in den bislang absolvierten Saisonspielen nicht durch und kassierte mit dem 1:4 gegen die SG Liggeringen/Gütt. die vierte Niederlage. Auf dem Papier ging die SG als Favorit ins Spiel gegen FC Wahlwies – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Silvio Lorenzi schoss in der 38. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für die SG Liggeringen/Gütt. Die passende Antwort hatte Felix Lehmann parat, als er in der 39. Minute zum Ausgleich traf. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der 48. Minute wechselte die SG Daniel Weltin für Luca Ellensohn ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Eine starke Leistung zeigte Lorenzi, der sich mit einem Doppelpack für die Gäste beim Trainer empfahl (57./74.). Die SG Liggeringen/Gütt. nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Philipp Blessing für Simon Geier vom Platz ging. Für das 4:1 zugunsten der SG sorgte dann kurz vor Schluss Lorenz Maier, der die SG Liggeringen/Gütt. und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (87.). Als Schiedsrichter Rochus Herrmann (Konstanz) die Begegnung schließlich abpfiff, war FC Wahlwies vor heimischer Kulisse mit 1:4 geschlagen.

Die Abwehrprobleme des Gastgebers bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Einen klassischen Fehlstart legte FC Wahlwies hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche.

Nach diesem Erfolg steht die SG auf dem dritten Platz der Kreisliga A Staffel 1. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der SG Liggeringen/Gütt. Am kommenden Sonntag tritt FC Wahlwies beim FC Bodman-Ludwigshafen an, während die SG einen Tag zuvor den SC Bankholzen-Moos empfängt.