Für die DJK gab es in der Heimpartie gegen die SG Liggeringen/Gütt, an deren Ende eine 1:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SG Liggeringen/Gütt. heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Torlos ging es in die Kabinen. Silvio Lorenzi trug sich in der 50. Spielminute in die Torschützenliste ein. Für das zweite Tor der SG war Andreas Thau verantwortlich, der in der 53. Minute das 2:0 besorgte. In der 58. Minute wechselte der DJK Singen Samet Yilmaz für Torin Georgis ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die SG Liggeringen/Gütt. tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Philipp Strauß ersetzte Lorenz Maier (61.). Gergo Galmidi ließ sich in der 64. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für das Singen. Per Elfmeter erhöhte Lorenzi in der 66. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 3:1 für die SG. Marius Weidele besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für die Gäste (75.). Die 1:4-Heimniederlage der DJK war Realität, als der Unparteiische Wolfgang Jäger (Neuhausen ob Eck) die Partie letztendlich abpfiff.

Mit drei Siegen und drei Niederlagen weist die Heimmannschaft eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der DJK Singen im Mittelfeld der Tabelle. Die Situation beim Singen bleibt angespannt. Gegen die SG Liggeringen/Gütt. kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Die SG ist auswärts noch ohne Punktverlust. Die Offensive der SG Liggeringen/Gütt. in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die DJK war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 18-mal schlugen die Angreifer der SG Liggeringen/Gütt. in dieser Spielzeit zu. Mit dem Sieg baute die SG Liggeringen/Gütt. die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die SG vier Siege, ein Remis und kassierte erst eine Niederlage. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die SG zu besiegen.

Die SG Liggeringen/Gütt. setzte sich mit diesem Sieg vom DJK Singen ab und belegt nun mit 13 Punkten den zweiten Rang, während das Singen weiterhin neun Zähler auf dem Konto hat und den achten Tabellenplatz einnimmt.

Als Nächstes steht für die DJK eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den FC Bodman-Ludwigshafen. Die SG Liggeringen/Gütt. tritt bereits einen Tag vorher gegen den SC Konstanz-Wollmatingen 2 an (16:00 Uhr).