Der SV Markelfingen hat den Start ins neue Fußballjahr nach zwei Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:2-Niederlage verdaut werden. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SC Konstanz-Wollmatingen 2 wurde der Favoritenrolle gerecht.

Das 1:0 der Gäste durfte Tobias Gottschling bejubeln (19.). Der Spitzenreiter tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marius Thoma ersetzte Paul Hahn (38.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Kevin Mitchell (Rettenberg) die Akteure in die Pause. Markus Nestler, der von der Bank für Thoma kam, sollte für neue Impulse beim SC Konstanz sorgen (77.). Kurz vor Ultimo war noch Nestler zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des SCK verantwortlich (81.). Der SC Konstanz-Wollmatingen 2 wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Serkan Karakaya kam für Merlin Wagner (84.). Unter dem Strich verbuchte der SC Konstanz gegen die Markelfinger einen 2:0-Sieg.

Auch wenn die Saison noch jung ist: Der Blick auf die Tabelle ist für den SVM wenig erfreulich. Nach der Niederlage rangiert das Heimteam nur noch auf Platz zwölf.

Die errungenen drei Zähler gingen für den SCK einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Kommende Woche tritt der SV Markelfingen bei der SG Liggeringen/Gütt. an (Samstag, 16:00 Uhr), einen Tag später genießt der SC Konstanz-Wollmatingen 2 Heimrecht gegen FC Wahlwies.