Durch ein 2:1 holte sich der SC Konstanz drei Punkte bei der SG. Den großen Hurra-Stil ließ der SCK vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier.

In der zehnten Minute verwandelte Marius Matt einen Elfmeter zum 1:0 für die Gäste. Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Philipp Strauß mit dem 1:1 Ausgleich für die SG Liggeringen/Gütt. zur Stelle (41.). Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin.

Die SG kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Fabian Sack, Lorenz Maier und Felix Weber standen jetzt Max Kochlöffel, Marco Kutzer und Alexander Ruhl auf dem Platz. Beim SC Konstanz-Wollmatingen 2 kam in der 74. Minute Abdulahi Mahamed für Pierre Touat ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen. Kurz darauf wechselte Konstanz einen Verteidiger für einen anderen: Serkan Karakaya kam für Sebastian Strauß (79.). Die SG Liggeringen/Gütt. tauschte ebenfalls in der Abwehr: Daniel Weltin ersetzte Philipp Strauß (81.).

Erleichterung für Konstanz: Mahamed versenkte die Kugel zum 2:1 (84.). Jedediah Bartler (Brigachtal) beendete das Spiel und damit schlug der SC Konstanz die SG auswärts mit 2:1.

Die SG Liggeringen/Gütt. hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Die gute Bilanz der Gastgeber hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die SG bisher vier Siege, ein Remis und zwei Niederlagen.

Konstanz-Wollamtingen 2 liegt in der Tabelle auf dem zweiten Platz hinter dem FC Bodman-Ludwigshafen: Mit jeweils sechs Siegen und einem Unentschieden gibt die Tordifferenz von 17 Toren am Ende des siebten Spieltags den Ausschlag. Der Defensivverbund des SC Konstanz-Wollmatingen 2 ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst vier kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen.

Nächster Prüfstein für die SG Liggeringen/Gütt. ist auf gegnerischer Anlage der BC Konstanz-Egg (Sonntag, 15:00 Uhr). Der SC Konstanz misst sich am gleichen Tag mit dem FC Bodman-Ludwigshafen.