Die SG Reichenau/R.-Waldsiedl. 2 konnte den Markelfingern nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:3.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SVM bereits in Front. Karamo Njie markierte in der vierten Minute die Führung. Sven Kindrat nutzte die Chance für die Gäste und beförderte in der 26. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Damit konnte Markelfingen mit einer bequemen Führung in die Halbzeitpause gehen

Fabian Rauch hielt den SV Markelfingen in ruhigem Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (51.). In der 52. Minute wechselte die SG Reichenau/R.-Waldsiedl. 2 Rolf Blum für Felix Bienger ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Gastgeber tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Yoann Alan Anton Orantes Croizer ersetzte Rene Kötting (55.). Am Ende hieß es für die Markelfinger: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg bei der SG Reichenau/R.-Waldsiedl. 2.

Zu mehr als Platz zehn reicht die Bilanz der SG Reichenau/R.-Waldsiedl. 2 derzeit nicht. Die SG Reichenau/R.-Waldsiedl. 2 wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Der SV Markelfingen klettert nach diesem Spiel auf den neunten Tabellenplatz. Die Markelfinger sind seit drei Spielen unbezwungen.

Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat die SG Reichenau/R.-Waldsiedl. 2 derzeit auf dem Konto. In dieser Saison sammelte der SVM bisher drei Siege und kassierte vier Niederlagen.

Am kommenden Sonntag trifft die SG Reichenau/R.-Waldsiedl. 2 auf FC Wahlwies, der SV Markelfingen spielt tags zuvor gegen den FC Öhningen-Gaienhofen 2.