Am Sonntag begrüßte FC Wahlwies den BC Konstanz-Egg. Die Begegnung ging mit 2:1 zugunsten von FC Wahlwies aus. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Ibrahim Sow musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Michael Metterhauser weiter. Felix Lehmann brachte FC Wahlwies in der 23. Spielminute in Führung. Für das 1:1 der Egger zeichnete Onur Levent verantwortlich (37.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Der BC Konstanz-Egg stellte in der 68. Minute personell um: Yasar Degirmenci ersetzte Damiano Monteleone und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. FC Wahlwies tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marco Demmer ersetzte David Bengone Ngassa (68.). Per Elfmeter erhöhte Lehmann in der 70. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 2:1 für das Team von Coach Rui Mendes. Unter dem Strich verbuchte FC Wahlwies gegen die Egger einen 2:1-Sieg.

FC Wahlwies muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 13 Zähler in die Höhe und rangiert auf Platz neun gleichauf mit dem SV Markelfingen. FC Wahlwies bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, vier Unentschieden und sechs Pleiten. Die letzten Resultate von FC Wahlwies konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.

Der BC Konstanz-Egg holte auswärts bisher nur vier Zähler. Trotz der Schlappe behält die Elf von Trainer Hassan Elayoubi den sechsten Tabellenplatz bei. Fünf Siege, ein Remis und sechs Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Die Egger bauen die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

FC Wahlwies verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 22.03.2020 beim DJK Singen wieder gefordert. Der BC Konstanz-Egg tritt am Samstag beim SV Markelfingen an.