Fußball-Bezirksliga: SV Hölzlebruck – SV Grafenhausen 3:2 (1:0). – Die Heimelf kam besser in die Partie und war zunächst spielerisch überlegen. Nico Riesterer vergab nach 20 Minuten die beste Chance zur Führung. Nach einem Ballgewinn gute fünf Minuten vor Halbzeitpfiff kombinierten sich die Hausherren nach vorne und Alexander Winter schob den Ball aus 16 Metern platziert ins lange Eck zum verdienten 1:0.

Hölzlebruck legt nach

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern zunächst ein ähnliches Bild. Nach etwa einer Stunde zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul des Gäste-Keeper Johnston an Riesterer auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Peter Beha zum 2:0. Kurz darauf konnte Matthias Knöpfle mit seinem Treffer die Führung gar auf 3:0 erhöhen.

Ein Lebenszeichen der Gäste

Nun sahen die Gastgeber schon wie der sichere Sieger aus. Allerdings kamen die Gäste in Person von Florian Haselbacher aus dem Nichts um 3:1-Anschlusstreffer und damit zurück in die Begegnung. Nun präsentierte sich der SVH verunsichert und agierte nur noch passiv.

In der 82. Minute machte Martin Kech mit dem Treffer zum 3:2 das Spiel nochmals richtig spannend. Doch nun stand die Hölzlebrucker Defensive gut und brachte die Führung über die Zeit. So freut sich die Heimmannschaft schlussendlich über einen knappen, aber insgesamt verdienten Erfolg.

Tore: 1:0 (38.) Winter, 2:0 (60./FE) Beha, 3:0 (61.) Knöpfle, 3:1 (69.) Haselbacher, 3:2 (82.) Kech. – SR: Florian Kienzler (Gütenbach). – Z: 150.

Weitere Videos, Storys und Infos zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: