Fußball-Bezirksliga: SV Hölzlebruck – SV Obereschach 2:1 (1:1). – Auch im siebten Spiel in Folge blieb der SV Hölzlebruck ungeschlagen und ist nun erster Verfolger von Spitzenreiter Königsfeld.

Holpriger Hölzlebrucker Start

Dabei fanden die Gastgeber am Sonntag zunächst überhaupt nicht in die Partie. Viele kleine Fehler summierten sich und oft kamen die Hochschwarzwälder in den Zweikämpfen zu spät. Obereschach machte es besser und ging durch Simon Fuchs (11. Minute) in Führung.

Rückstand weckt Gastgeber nicht auf

Der Rückstand weckte die Gastgeber zunächst nicht auf. Das fehlerhafte Spiel setzte sich fort. Obereschach überbrückte das Mittelfeld weiterhin schnell, auch weil die Spieler des Gastgebers gedanklich oft zu langsam waren. Als sich bereits die Führung der Gäste nach den ersten 45 Minuten abzeichnete, brachte Obereschach mit einem völlig unnötigen Foul im Strafraum Hölzlebruck zurück in Spiel.

Platzherren jetzt zielgerichteter

Peter Beha (42.) ließ sich die Chance zum 1:1-Ausgleich nicht entgehen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel agierten die Gastgeber zielgerichteter und nun auch konzentrierter. Die Abwehr stand stabil und Obereschach hatte keine zwingende Chance mehr.

Peter Beha erzielt die Führung

Nach rund einer Stunde erzielte Peter Beha (61.) die Führung, die Hölzlebruck auch sicher über die Zeit brachte. Vorwerfen müssen sich die Gastgeber, dass sie danach weitere sehr gute Chancen zu einem möglichen 3:1 oder gar 4:1 ungenutzt ließen.

Tore: 0:1 (11.) Fuchs, 1:1 (42./FE) Beha, 2:1 (61.) Beha. – SR: Wursthorn (Schluchsee). – Z: 120.