Fußball-Bezirksliga: FV Tennenbronn – DJK Villingen 4:2 (3:0). – Maurice Dresel brachte die Gastgeber schon nach zehn Minuten in Front. Nur zwei Zeigerumdrehungen weiter stand Dresel wieder goldrichtig und brachte den Spielstand auf 2:0.

Tennenbronn hat die Partie im Griff

Von der DJK war nicht viel zu sehen. In der 36. Minute stellte Sven Staiger sogar auf 3:0. Tennenbronn hatte die Partie im Griff. In der 61. Minute markierte Yannik Richter das vierte Tor der Einheimischen.

Villingen wachte zu spät auf

Damit war das Spiel praktisch entschieden. Die Villinger wachten zu spät auf. Valentino Giusa konnte in der 71. Minute verkürzen. Noah Schade gelang in der dritten Minute der Nachspielzeit noch ein Treffer, doch das war natürlich viel zu spät.

Tore: 1:0 (10.) Dresel, 2:0 (12.) Dresel, 3:0 (35.) Staiger, 4:0 (61.) Richter, 4:1 (72.) Giusa, 4:2 (90.) Schade. – SR: Heizmann.

Rückmeldung an den Autor geben