Fußball-Bezirksliga: SV Hölzlebruck – FV Möhringen 1:2 (0:0). – Beide Teams begegneten sich während der gesamten ersten Hälfte auf Augenhöhe und boten den Zuschauern eine interessante Begegnung.

Erste große Chancen blieben ungenutzt

Die Heimelf vergab durch Alexander Winter in der achten Minute die erste große Chance zur Führung. Im Gegenzug ließ allerdings auch Maximilan Bell das 0:1 liegen. In der Folge blieben beide Mannschaften bemüht, doch ließen die nötige Durchschlagskraft vermissen.

Möhringen mit Blitzstart nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste einen Blitzstart hin. Ein im Mittelfeld abgefangener Ball wurde zu Maximilian Bell gespielt, der die Kugel zur Gästeführung versenkte. Nur drei Minuten später nutzte Kevin Raisser einen Fehler in der Abwehrreihe der Möhringer und schloss aus halbrechter Position unhaltbar zum 1:1 ins lange Eck ab.

Hektische Begegnung und zwei Gelb-Rote Karten

Die Partie verflachte nun wieder etwas und beide Teams egalisierten sich. Es entwickelte sich eine hektische Begegnung, die von vielen Fouls geprägt war. Ein Freistoß in der 81. Minute sorgte für die Entscheidung, als Jonathan Bell zum 1:2 traf. In der Schlussphase gab es auf beiden Seiten jeweils noch einen Platzverweis zu verzeichnen, am Ende blieb es aber beim knappen Möhringer Auswärtserfolg.
Tore: 0:1 Bell (46.), 1:1 Raisser (49.), 1:2 Bell (81.). – SR: Anatoli Skirtac (Bonndorf). – Z: 70. – Bes. Vork.: Beha und Komforth (beide Gelb-Rot/ 88., 90.).

Videos, Storys und Infos zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: