Fußball-Bezirksliga: FC Königsfeld – SV Rietheim 11:0 (6:0). – Die Hausherren brauchten wenig Anlauf, um gegen personell stark geschwächte Gäste den Torreigen zu eröffnen. Nach nur 15 Minuten stand es nach den Treffern von Christian Moosmann, Felix Fehrenbach und Maurice Fosse bereits 3:0. In der 22. Minute war die Begegnung nach dem 4:0 durch Patrick Lauble gegen chancenlose Rietheimer schon endgültig entschieden. Noch vor der Pause machten Patrick Lauble mit seinem zweiten Treffer und Nicolai Rall das halbe Dutzend voll.

Königsfeld trotz 6:0 mit viel Offensivfreude

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Die Gastgeber verloren trotz der deutlicher Führung ihre Offensivfreude nicht und legten nur vier Minuten nach Wiederanpfiff durch Maurice Fosse das 7:0 nach. Auch Sven Schwarzwälder und Tim Berger durften sich nach einer guten Stunde in die lange Torschützenliste eintragen. Beiden gelang in der Schlussphase jeweils noch ein weiterer Treffer, und so fertig Königsfeld Rietheim, das diese Begegnung personell auf dem Zahnfleisch antreten musste, mit einem deutlichen 11:0 ab.

Tore: 1:0 (11.) Moosmann, 2:0 (12.) Fehrenbach, 3:0 (15.) Fosse, 4:0 (22.) Lauble, 5:0 (39.) Lauble, 6:0 (41.) Rall, 7:0 (49.) Fosse, 8:0 (63.) Schwarzwälder, 9:0 (65.) Berger, 10:0 (75.) Schwarzwälder, 11:0 (82.) Berger. – SR: Becker (Hinterzarten). – Z: 150.

Videos, Storys und Infos zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: