Fußball-Bezirksliga: SV Geisingen – SV Hölzlebruck 3:1 (2:1). – Von Beginn an war die Heimelf das spielbestimmende Team. Schon in der Anfangsphase vergaben sie gute Gelegenheiten zur frühen Führung.

Hausherren führen nach Rückstand

Nach einem individuellen Fehler in der Hintermannschaft sorgte Patrick Koch nach einer guten Viertelstunde für das 0:1. Die Hausherren reagierten gut auf den Rückstand und drängten sofort auf den Ausgleich. So vergingen nur sieben Minuten, ehe Luca Arceri zum 1:1 traf. Kurz darauf war es erneut Arceri, der einen Strafstoß zum 2:1 sicher verwandelte. So drehten die Gastgeber noch in der ersten Hälfte die Partie.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gastgeber

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Die Hausherren waren das dominierende Team und kamen immer wieder gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Sie verpassten es aber, den dritten Treffer nachzulegen, sodass die Partie mit dem knappen Ein-Tore-Vorsprung lange spannend blieb. Knappe zehn Minuten vor Schlusspfiff erlöste Simon Federle seine Mannschaft mit dem überfälligen 3:1 und sorgte somit für die endgültige Entscheidung. So geht der SV Geisingen als hochverdienter Sieger vom Platz.

Tore: 0:1 (16.) Koch, 1:1 (22.) Arceri, 2:1 (27./FE) Arceri, 3:1 (83.) Federle. – SR: Erath (Villingen). – Z: 150.

Weitere Videos, Storys und Infos zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: