Fußball-Bezirksliga: FV Tennenbronn – FC Königsfeld 2:3 (1:2). – Von Beginn an bot sich den Zuschauern eine intensive und abwechslungsreiche Begegnung mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Viertelstunde brachte Enrico Brydniak die Gäste mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber warf dies nicht zurück und Yannik Richter sorgte mit seinem Treffer nach 30 Minuten für den Ausgleich. Noch vor der Pause zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum der Hausherren auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix Fehrenbach zur 2:1-Pausenführung.

Eigentor besorgt das 1:3

Auch die zweite Hälfte begann ausgeglichen. Nach einer knappen Stunde erhöhte Pascal Wegner durch ein unglückliches Eigentor unfreiwillig auf 1:3. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken spielten die Gäste nun clever. Die Heimelf tat sich in dieser Phase schwer, kam aber durch einen Foulstrafstoß zurück in die Partie. Yannick Richter hatte vom Punkt getroffen. In der Schlussphase machten die Tennenbronner immensen Druck. Sie wollten den Ausgleich unbedingt, doch ihr Powerplay wurde nicht belohnt. So ging Königsfeld nach einer spannenden Partie als Sieger vom Feld.

Tore: 0:1 (15.) Brydniak, 1:1 (29.) Richter, 1:2 (38./FE) Fehrenbacher, 1:3 (59.) Eigentor, 2:3 (70./FE) Richter. – SR: Haberbosch (Villingen). – Z: 300.

Weitere Videos, Storys und Infos zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: