Fußball-Bezirksliga: SV Geisingen – FV Tennenbronn 2:0 (2:0). – Aufgrund der Tabellenlage ging Gastgeber Geisingen als erster Verfolger des Spitzenreiters FC Königsfeld als Favorit gegen den Achten FV Tennenbronn in die Partie.

Führungstreffer von Begit per Kopf

Vor nur 40 Besuchern war der SV Geisingen über die gesamte Spielzeit überlegen. Auf dem tiefen Rasenplatz fanden die Gäste nie in ihr Spiel und waren von Beginn an mit der Abwehrarbeit überfordert. Einen Standardangriff der Geisinger schloss Celil Begit per Kopfball im Strafraum in der 17. Minute zur 1:0-Führung ab.

Vorzeitige Entscheidung durch Arceri

Danach hatte Tennenbronn weiterhin Schwerstarbeit in der Abwehr zu leisten, um nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Denn Geisingen blieb weiter spielbestimmend, um die Partie vorzeitig zu entscheiden. Eine Kopie des Führungstreffer war auch das 2:0 per Kopfball durch Luca Arceri fünf Minuten vor der Halbzeitpause. Der Schiedsrichter aber hat das 2:0 im Gegensatz dazu als Eigentor des Gästetorwarts Tobias Haas notiert.

Auch ein Foul hilft Tennenbronn nicht mehr

In der zweiten Halbzeit änderte sich an der Spielweise nichts. Pech hatte Torjäger Jauch mit der Chance (58.), für Geisingen alles klar zu machen. Doch der Torpfosten rettete die Gäste, die nur noch darauf aus waren, nach dem Platzverweis (65.) nach Foul mit Gelb-Roter Karte die Niederlage in Grenzen zu halten.

Die Gastgeber hatten noch bis Spielende zwei bis drei weitere Möglichkeiten zur Resultatsverbesserung. Mit dem hoch verdienten Heimsieg konnten die Gastgeber den Abstand zum Tabellenführer FC Königsfeld auf vier Punkte verringern, dessen Spiel beim SV Hölzlebruck wegen den winterlichen Verhältnissen im Hochschwarzwald bereits abgesagt ist.

Tore: 1:0 (17.) Begit, 2:0 (40.) Arceri. – SR: Kostenbader (Grafenhausen). – Z: 40. – Bes. Vork.: Gelb-Rot (65.) Tennenbronn.

Weitere Videos, Infos und Storys zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: